Selbsterfahrungsseminar in der Toskana Teil:1

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Selbsterfahrungsseminar in der Toskana Teil:1Schon lange war mir eine Anzeige über eine Art Seminar in einem Swingerforum aufgefallen .Und hier ging es wohl um sowas ähnliches wie “Tantra der sinnliche Weg zur Exstase” ….neue Sexpraktiken ….ausleben unerfüllter Wünsche .Das Gute in dem Fall war das eine gewisse Anzahl an Soloherren erlaubt waren. Der Veranstalter hatte strenge Regeln und verschiedene Vorraussetzungen mussten erfüllt sein, u.a. auch ein Gesundheitsnachweis und dergleichen , sowie eine Verschwiegenheitserklärung.Es war eine tolle Villa in der Toscana, mit Platz für 15 Gäste, sehr Nobel eingerichtet.Nun der Preis für das Seminar war auch nicht ohne.Am ersten Tag bei schönstem Wetter gab es für alle eine ausführliche Einweisung , was erlaubt und nicht erlaubt war und auch wurde noch mal klar gemacht was ein NEIN bedeutet.Ansonsten war die Möglichkeit sich auch sex. auszuleben enorm.Es waren einige wenige junge und auch reife Paare da und zu meinem Erstaunen einige junge sehr gut aussehende Solofrauen und einige reife Damen und Männer da.In der Vorstellungsrunde ohne Dresscode , die meisten waren fast nackt, stellte jeder seine Wünsche – Neigungen – Ziele dar. Und hier war wirklich alles vertreten !Das klang sehr spannend und ziemlich erregend, sodass sich mein Glied so leicht bemerkbar machte.Nun ich knapp in den Fünfzigern wollte nach vielen Jahren sex. Schonkost und Blümchensex in einer gescheiterten Beziehung endlich meine Bi-Neigung , Exhibitionismus, Voyeurismus ausleben und Erfahrungen mit BDSM , Tantra , NS , Fisting u.a. Dingen machen.Nach der Vorstellung ging es zum Buffet, wo man sich näher kennenlernte und ein bisschen noch belangloses Zeug redete.Dann kam ein Kurzvortrag von dem Veranstalter , wo alles zum Thema „ Lust erleben „ ausführlich erklärt wurde.So wurden wir geistig schon ziemlich stimuliert , danach kam das praktische Thema „ Sinnliche Massage „ Einer/Eine durfte sich auf eine der Liegen legen, Bauch oder Rücken mit verbundenen Augen und 4 andere durften die Person streicheln bzw.massieren.Dazu gab es jede Menge duftender Öle ,ich meldete mich für die Massage und legte mich nackt auf den Bauch . Um mich herum 4 Leute die ich nicht sah.Ich wurde mit warmen Öl übergossen , Gott sei Dank war ich komplett enthaart bis auf das Kopfhaar und ziemlich vorgebräunt , nahtlos, sodass ich hoffte das die Massierenden Spaß an meinem Körper hatten.Es war schon ungewohnt von so vielen Händen berührt zu werden, vom Kopf bis zu den Füßen spürte ich Hände. Darauf musste sich mein Hirn ersteinmal einstellen , das dauerte auch etwas, und endlich spürte ich auch Hände am meinem Gesäß , ziemlich viel Öl lief in meine Pospalte und 2 Hände bearbeiteten meine Pobacken , dann rutschte eine Hand in die Spalte und fing an vorsichtig meine Rosette zu massieren.Wow ..oh.. das war herrlich und ich erlaubte mir zu stöhnen und genoss diese und die vielen anderen Berührungen jetzt endlich in vollen Zügen.Mein Schwanz wurde immer härter, ich lag leider drauf.Da ich den anderen unbedingt meine Erregung zeigen wollte drehte ich mich um, was auf der öligen Liege nicht einfach war, aber ich hatte viele helfende Hände.Auf dem Rücken liegend präsentierte ich allen meine Latte, ich war ziemlich erregt und somit war er sehr hart.Dann begannen die Hände meine Vorderseite zu behandeln. Meine Stirn wurde wunderbar sanft massiert, jemand stimulierte zart bis hart meine Brustwarzen , jemand spielte an meinen Füßen und machte eine Fussmassage und zwei weitere Hände umkreisten mit viel Öl meinen Unterleib und immer wieder kam es zu Berührungen meines Hodens und des steifen Gliedes, was sofort zuckte.Nachdem ich einige Zeit wieder benötigte um mich auf die vielen Hände einzulassen , konnte ich endlich meinen Kopf abschalten und wurde langsam zu einem Bündel Geilheit und Lust .Meine Atmung ging deutlich schneller , ich erlaubte mir auch ein Stöhnen .Eine Hand rutschte unter mein Becken und suchte die Rosette, war es ein Mann, wahrscheinlich .oh ha war das geil, ich stöhnte heftig und signalisierte canlı bahis wie mir das gefiel, der Finger stimulierte mein Loch , ich wünschte mir ein Eindringen.Eine kleine zarte Hand hatte meine Hoden in zärtlicher Bearbeitung , hmmm das war zusammen mit der Rosettenmassage super geil.Oben wurden meine Brustwarzen gezogen, ich stöhnte wohlig, wurde immer zappeliger spürte meinen Unterleib immer mehr kribbeln .Dann endlich nahm eine große Kräftige Hand meinen Schwanz , bog ihn senkrecht in die Höhe und wichste diesen hart, dreimal nur , dann kam ich heftig spritzend und stöhnend mich leicht aufbäumend . Alle Hände hielten kurz inne um den Vorgang des herrlichsten Lustgefühls nicht zu stören, erst als mein Schwanz nicht mehr zuckte wurde ich weiter massiert bis es langsam Ausklang, ich konnte so richtig den Gefühlen noch nachspüren und genießen.Dann wurde mir die Augenbinde abgenommen und ich sah eine junge schlanke Frau dunkelhaarig und Zopf, mit kleinen süßen Busen , kleinen Popo rasierter Scham , eine Reife üppige Dame mit großen Busen und üppigen Hintern mit blonder frecher Kurzhaarmeckifrisur grinsend, einem Mann in meinem Alter und Bauchansatz , der verlegen lächelte weil er einen Steifen hatte, sowie einen Mann um die 30 Sportler und athletisch gebaut mit feinen femininen Gesichtszügen, ich schätze er war schwul, auch sein Glied stand ziemlich ab.Ich bedankte mich bei allen für diese wunderbare Berührung und Lust die ich erfahren durfte und ging danach ersteinmal duschen .Danach saßen wir noch kurz in einer Runde zusammen und alle berichteten von ihren Erfahrungen , denn auch die Massierenden hatten wunderbare Lustgefühle erlebt, bei den Männern war es deutlich sichtbar gewesen, bei den Frauen wahrscheinlich nur fühlbar…Am nächsten Tag wurden die Rollen getauscht, ich stand jetzt am Massagetisch nackt, der junge Mann hatte sich gelegt, auch mit Augenbinde. zuerst massierten wir seine Rückseite , ich stand an seinem Kopfende in Höhe seines Gesichtes. Die beiden Damen rechts und links von ihm , der Mann mit dem Bauch, am Fussende.Wir übergossen ihn mit viel Öl und fingen an ihn überall zu massieren , die beiden Damen nahmen sich direkt seinen Knackpo vor, jede massierte eine Arschbacke, was ihm sichtlich gefiel ,er stöhnte bereits jetzt schon.Was mich erregte war die üppige Dame, deren großer Busen während der Massage bei vorn über geneigten Oberkörper schön hin und her wackelten, was mich sehr geil machte und ich einen Steifen bekam , gleichzeitig hatte ich noch einen schönen Blick auf den kleinen süßen Popo der jungen Dame.Von den anderen Massagetischen kam jetzt auch mehr gestöhne, was uns alle freier werden ließ , keiner machte mehr einen Hehl aus seiner Lust.Der ältere Mann hatte eine gewaltige Latte die mächtig hin und her wippte.Er rieb sie immer am Massagetisch.Ich dirigierte meinen Steifen in Höhe des Gesichts und Mundes des Liegenden , stupste an seine Lippen. er begriff sofort und fing an meinen Schwanz zu lutschen und mit einer Hingabe das mir hören und sehen verging.Die Üppige bearbeite als sie das sah, intensiv seine Rosette, fing dann auch noch an ihn mit einem Finger , dann mit Zweien zu ficken. Sie hatte ganz rote Wangen so erregt war sie.Der junge Mann drehte sich auf die Seite, sodass jeder von uns besser an seine Löcher kam, ich konnte ihn jetzt in den Mund ficken , die Junge Frau bearbeite jetzt mit der Hand und viel Öl liebevoll sein Glied was steif vor ihr lag. Von hinten wurde er mit den Fingern gefickt.Nur der mit dem Bauchansatz war ohne Beschäftigung , hatte aber trotzdem einen Harten. Jetzt winkte ihn die Üppige heran und flüsterte ihm etwas ins Ohr worauf er heftig nickte, dann nahm er hinter ihr Position ein , steckte seinen Schwanz in die wohl sehr nasse Spalte und fing an zu stoßen.Die Busen der Frau schwankten hin und her, während sie genüsslich den Schwanz in sich spürte, sie grunzte dabei.Eine sehr geile Situation, viele schauten zu uns herüber, weil wir so aktiv waren .Auch die junge Frau war mittlerweile sehr erregt, sie hatte spitze Brustwarzen bahis siteleri und verdreht immer wieder die Augen , mit der einen Hand wichste sie den Liegenden mit der anderen rieb sie ihre Klitoris und als er endlich in ihrer Hand stöhnend losspritzte , kam sie selber auch, was ihr zuckerndem Unterleib verriet .Durch die Bilder erregt zog ich den Schwanz aus den Mund und spritzte meinerseits ihm auf die Brust.Zwischenzeitlich war auch der mit dem Bauchansatz gekommen und spritzte der Üppigen auf den Hintern, nachdem er sie hart durchgefickt hatte, sie war damit auch auf ihre Kosten gekommen.Erschöpft standen wir ersteinmal am Massagetisch und spürten in uns nach, dann gingen wir alle duschen und schwimmen , was uns wieder frischer machte.Abends hatte wir wieder eine Besprechung unserer gemachten Erfahrungen.Und man merkte deutlich in der Runde , wie wir allmählich lockerer und freier wurden, über unsere Gefühle und der gespürten Lust zu reden.Auch der Umgang unter einander wurde lockerer und gerade die Frauen trauten sich vielmehr offen über ihre Wünsche zu reden .Die zwei Paare die da waren spürten Lust auf einen Tausch FF und MM. Eine Dame auch schon etwas älter wollte mal vaginal und eventl. anal gefistet und zwar vom Mann vaginal und der Frau anal.Die junge Frau aus unsere Gruppe wollte unbedingt Sex mit NS.Wobei sich jeder seinen Partner aussuchen konnte,ich betete inständig das sie mich nehmen würde, und hatte Glück.Mein persönlicher Wunsch war es , das ich endlich meinen Exhibitionismus ausleben wollte, dazu sollte ich mich in unsere große Abendrunde nackt in die Mitte stellen und vor allen in der Gruppe zur Musik tanzen und onanieren, die meisten waren dann schon wieder bekleidet.In der darauffolgenden Nacht konnte ich vor Aufregung und Erregung kaum Schlafen. Einmal wegen meiner NS- Dame, darauf war ich sehr gespannt und wegen meines Auftritts am Abend vor der grossen Runde.Am frühen Nachmittag traf ich mich mit der jungen Frau wegen des NS, im schönen Garten besprachen wir was ihre Vorstellung wäre.Sie sah einfach in ihrer jungen Nacktheit einfach nur geil aus, der kl. süsse Busen und Popo der geflochtene Zopf, ich bekam direkt einen ziemlichen Ständer, schämte mich aber mittlerweile nicht mehr, sondern genoss es. Sie lächelte nur als sie es sah und meinte nur, das sie meine offensichtlich ehrlich gelebte Geilheit einfach nur erregend fand.Sie erzählte mir, das sie den Sex mit einer vollen Blase besonders reizvoll empfand und ihre Vorstellung war dem Druck der vollen Blase dann einfach nachzugeben.Sie machte das oft beim masturbieren und hatte dadurch besondere Gefühle und das wollte sie jetzt beim Sex auch einfach mal probieren.Während wir so erzählten tranken wir Kaffee sie besonders viel!Wir wollten es erst einmal im Garten abseits der anderen treiben, vor Leuten hatte sie noch Hemmungen.Sie legte sich so nackt wie sie war auf den Rasen, ich neben sie und streichelte ihren Körper.Während ich an ihrem Busen zart nuckelte, was ein seufzen in ihr hervorrief, kreiste meine Hand über ihren schönen flachen Bauch und ganz langsam runter in ihren blank rasierten Schritt, hier war es heiss und feucht.Ein Finger spielte an ihrem winzigem Kitzler, was heftigstes Stöhnen hervorrief , mein Schwanz war zum platzen hart und ich drehte sie auf die Seite um von hinten in sie einzudringen , sie war wunderbar eng und richtig nass, als ich zu ficken anfing hörten wir richtig schmatzende Geräusche. Oh war es schön,sie in der Löffelchenposition am ganzen Körper zu spüren war schon toll.Aber sie konnte in dieser Position nicht pinkeln, wie sie sagte.Sie bat mich mich auf den Rücken zu legen , dann setzte sie sich mit dem Rücken zu mir auf meinen Steifen, das war geil, schön eng, während sie mich sachte ritt, mastubierte sie heftig stöhnend und plötzlich hörte ich ein erlösendes seufzen und es wurde nass an meinem Hoden, warmes rann über meine Eier, sie strullte etwas und dann kam ein gewaltiger Orgasmus, es schüttelte sie heftig durch.Ich nutzte die Gelegenheit und spritze auch in bahis şirketleri ihr enges Fötzchen.Nachdem wir beide uns wieder entspannten, mein Schwanz aus ihr rausrutschte drehte sie sich zu mir um, hockte sich etwas über meinen Schwanz und pisste grosse Mengen auf meinen Schwanz, das war ein irres Gefühl und sah zudem noch sehr sehr geil aus.Sie sass da strullend mit geschlossenen Augen über mir und liess es bis zum letzten Tropfen entspannt laufen.Toller Anblick, einfach schönes tiefgreifendes Erlebnis für uns Beide, das uns mehr verbunden hat.Danach gingen wir gemeinsam duschen.Den Nachmittag verbrachte ich damit neue Kräfte zu sammeln, hatte ich doch heute Abend meinen Auftritt in der grossen Runde.Der Traum eines jeden Exhibitionisten.Trotzdem war ich etwas nervös , aber auch erregt.Sicherheitshalber nahm ich eine der kleinen blauen Potenz-Pillen und zog einen Cockring über Schwanz und Eier.Dann ölte ich meinen gebräunten Körper ordentlich ein, während ich dabei war kam zufällig die Üppige aus unserer Gruppe vorbei und fragte ob sie helfen könnte. Sie trug ein luftiges Kleid aus Seide und sah darin sehr edel aus. Ihr riesen Busen zeichnete sich deutlich darunter ab.Ich liess mir den Rücken einölen, was sie sehr liebevoll tat, wobei sie immer wieder zu meinem Po runterkam und durch die Ritze fuhr.Mein Schwanz nahm das wohlwollend zur Kenntnis und schwoll etwas an.Dann fragte sie mich , ob sie mich mal mit einem Strapon in meine geilen Hintern ficken dürfte, ich erwiderte lachend aber nur wenn ich auch sie in den Arsch ficken dürfte.Zuerst hielt ich das für einen Scherz, aber als sie dann sagte, gut das ist abgemacht, da wurde ich doch nachdenklich.Natürlich hatte ich auch schon mal darüber nachgedacht mich hier anal nehmen zu lassen, um diese Erfahrung machen zu dürfen, aber da hatte ich eher an den Schwulen aus unserer Gruppe gedacht, der mich geblasen hatte.Nun denn, erstmal war gleich mein grosser Auftritt, ich hatte eine dicke Kette um den Hals und trug einen Lendenschurz wie Tarzan.Ich muss zugeben das ich ziemlich nervös wurde als der Zeitpunkt näher rückte, ich trank noch einen grossen Schluck Barcadi um lockerer zu werden.Dann ging ich raus, ich hatte mir meine Lieblingsrockmusik ausgesucht, die jetzt ertönte und ging in den Kreis der Leute , die begeistert klatschten und fing an zu mich zur Musik zu bewegen.Mein Schwanz war nur zur Hälfte angeschwollen, aber beim tanzen konnte man ihn deutlich erkennen.Dann blickte ich kurz in die Augen meiner NS-Mieze von heute Morgen, die mir aufmuntern zulächelte und mir einen Kuss zuwarf.Dann suchte ich die Augen der Üppigen im Kreis die sich frivol über die Lippen leckte, das gab meinen Schwanz einen kick er wurde etwas grösser und stand fast waagerecht, der Cockring und die blauen Potenzpillen stellten ihn gut zur Schau, ich riss mir den Lendenschurz komplett ab und präsentierte mich tanzend in der Runde, die wiederum Beifall klatschte.Es war ungemein erregend , sich so zu zeigen vor Leuten die daran Spass hatten, mein Glied wurde immer härter und stand ziemlich senkrecht.Ich ging nah an den Leuten vorbei , einige berührten meinen Schwanz, wow das war geil, andere klatschten auf meinem Hintern, auch das war schön .Dann hörte die Musik langsam auf ich trat wieder in die Mitte zurück , stellte mich breitbeinig hin und fing an bewusst langsam zu onanieren. Zuerst mit geschlossenen Augen, dann machte ich doch die Augen auf und suchte Blickkontakt mit den einzelnen.Das war der Hammer schlechthin, das hätte ich nicht gedacht, es machte mich sowas von an, das ich meinen Schwanz losliess und mich in der Runde drehte und Augenkontakt suchte, ich spürte meinen Orgasmus tief in meinen Lenden kommen, wollte aber unbedingt “handsfree” kommen.Ich stand plötzlich ganz still, alle schauten gebannt und ruhig zu, es dauerte keine Minute mein Schwanz fing an zu zucken, immer heftiger und dann schoss das Sperma in hohem Bogen aus mir heraus, ich drehte mich in alle Richtungen, sodass mich jeder spritzen sehen konnte.Dann heftigster Beifall, einige standen auf und klatschten , ich genoss dieses wunderbar geile Gefühl eines Exhibitionisten in vollen Zügen und verbeugte mich artig und ganz tief , damit die hinter mir einen schönen Blick auf meine Rosette bekamen.Fortsetzung folgt

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Yorum yapın