Wie ich zum Wichsen kam II

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

Wie ich zum Wichsen kam IINach langer Zeit…ein weitere Erinnerung an früher !Geiles Spannen zuhause… Seit dem nächtlichen Erlebnis wichste ich täglich 2-3mal.Ich genoss es einfach.Nach dem Abendbrot merkte ich wie meine Mutter,aber noch mehr Stiefvater irgendwie nervös waren. Auch berührte er sie während des Tisch abräumend unauffällig…wie er meinte, unauffällig.Mit einer schnellen Bewegung war seine Finger an ihrem Arsch,so dass ihr Kittel zwischen ihren Arschbacken klemmte. Hastig zog sie am Stoff, bedeutete ihm einen Blick auf mich !Kurz danach fand sich seine Hand an ihren Großen Titten,gespielt ereiferte sie sich…”nicht jetzt”!Ich ahnte, er ist geil…er will ficken.Aber nicht nur er sollte spritzen !!!Auch ich wurde nun rattig und in der Hose kribbelte es.Zur Überraschung der Beiden wollte ich an diesem Abend früh ins Bett. Schnell war ich nachtfertig,meine Mutter begleitete mich ins Schlafzimmer,deckte mich zu, beugte sich zum Gute-Nacht-Kuss über mich.Ihre weichen Brüste im Auschnitt (ohne BH !!!) ließen meinen kleinen Buben-Pimmel wachsen.Sie schloß die Tür, Sekunden später lugte mein Auge durchs Schlüsselloch.Er hatte sie schon gepackt, seine Hände kneteten ihren Arsch,der Slip stramm um die Massen gespannt. “Gedulde dich kuşadası escort ein wenig”, hörte sich sie leise, während sie sich von ihm löste und sich auf das Sofa setzte. Stiefvater verließ das Wohnzimmer…und sie ???…zog sich tatsächlich ihren Slip unter ihrem Kittel aus, legte ihn auf die Sessellehne. Längst fuhr meine Hand an meinem Pimmel auf und ab, schön langsamglitt immer wieder die Vorhaut über das Köpfchen.Geil…kurz sah ich ihre haarige Muschi !Kaum wieder zurück, stand er vor ihr, fast nackt,nur weißes Feinripp bedeckte seine Beule,fummelte an ihr rum, küsste sie,zwischen ihren Beinen entdeckte er ihre frei gelegte Fotze.Wieder zischte sie leise, “Nicht, warte noch!”Mit einem Hechtsprung war ich im Bett, gerade noch rechtzeitig, bevor leise die Tür aufging. Kurz schaute er rein. Licht aus dem Wohnzimmer verschwand wieder und ich begann wieder zu atmen. Leise, aber schnell stand ich wieder an der Tür, beugte mich um Schlüsselloch, er war vor der Couch, zog sein Slip aus…”er schläft längst!” Sein Schwanz wippte vor ihr, er wichste sich langsam. Meine Mutter sah zu ihm auf, griff dann zu, massierte den Riemen.Schneller, als er es eben tat…auch ich war aktiv. Es tat so gut, was ich sah, ließ mich ebenso schnell escort kuşadası wichsen.Er drückte sie aufs Sofa, sie drehte sich leicht, legte sich zurück, die Knöpfevom Kittel geöffnet, die großen Titten freigelegt, spreizte sie die Beine, kurz bevor er über sie kam, sah ich ganz kurz ihr rosiges Fleisch zwischen ihren Schamhaaren…sie küssten sich !”Ich will jetzt bumsen!” raunte er. Sein Arsch bewegte sich langsam auf und ab…plötzlich stöhnte sie aufund er rutschte nach.Seine Bewegungen wurden rhythmisch, leichtes Klatschen war zu hören. Damals konnte ich es noch nicht bewerten, ich nutzte es einfach zum Wichsen.Heute würde ich sagen…da lag ein molliges Weib auf dem Sofa, mit herrlich großen, weichenTitten, die mittlerweile schwitzig glänzten,strammen Schenkeln, die ihren ebenso geilen Bauch betonteneinem klasse 1970er-Buschi-Look…meine Mutter, die ich wieder beim Ficken bespannte !Sie schaute nun zur Tür, direkt aufs Schlüsselloch…wichste ich etwa zu laut?Von seinen Stößen rieb sie auf dem Sofa hin und her, ich hielt inne…befürchtete, unsere Blicke trafen sich. Sie schloß die Augen, genoß nun seinen Schwanz.Er packte ihre Kniekehlen, drückte sie an den Bauch, stieß nun fester.Trotz schwerem Atmen flüsterte sie…”komm, kuşadası escort bayan bums mich jetzt richtig!”Das Sofa knarzte, beide schwitzten…stöhnten !Weit holte er bei seinen Stößen aus, eifrig hob und senkte sich sein Arsch,trieb seinen Schwanz in ihre schmatzende Fotze…die großen Brüste schwammen hin und her.”jaaa, das ist guuut, mach weiter…fiiick !!!”War das geil sie so zu sehen…meine Hand ratterte über mein hartes Möhrchen,bis ich spritzte…auf einen kleinen Haufen Wäsche neben der Tür,am Liebsten hätte ich laut mitgestöhnt.Im Wohnzimmer gings in den Endspurt, von Zurückhaltung nicht szu spüren.Er fickte, sie kamen dem Orgasmus näher.Stiefvater pumpte nun langsamer, aber härter und scheinbar gezielter,jeder Stoß ein Treffer, der von meiner Mutter schwer stöhnend begleitet wurde.”JAA, JAA , JAA !!!…ich…koooommme !!!”Er kündigte an…”ich…spritz…alles…in diiiiich !!!”Schwer atmend hing er über ihr…Sie sah so klasse aus…herrlich geil verschwitzt !Ich hatte noch nicht genug, denn es gab noch einen Nachschlag.Stiefvater war im Bad, sie richtete sich ein wenig auf, nahm ihren Slip vom Sessel und rieb damit an ihrer Pussy. Ihr Spalt war deutlich zu sehen, da ihre Schamhaare total verklebt waren. Eine Spalte, leicht rosig gefärbt…einfach geil !Ich wichse meinen Pimmel nochmal…brachte ihn tatsächlich ein zweites Mal zum Abgang !!!Ich schlief dann rasch ein, hörte nicht mehr, als sie ins Bett kamen !Hmm, warum ich meine Eichel unter der Vorhaut nun feucht !?!?!

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

Yorum yapın