Unter Freunden – Teil 5 – Tag 2

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

Unter Freunden – Teil 5 – Tag 2Ich möchte mich für alle Rückmeldungen aus den vorangegangenen Teilen bedanken, es würde mich auch freuen auch zu diesem Teil eure Rückmeldung zu erhalten.Für alle die die vorangegangenen Teile noch nicht gelesen haben, hier sind die Links zu den vorangegangenen Teilen.Teil 1: https://xhamster.com/stories/unter-freunden-teil-1-intro-urlaub-878794Teil 2: https://xhamster.com/stories/unter-freunden-teil-2-urlaub-882056Teil 3: https://de.xhamster.com/stories/unter-freunden-teil-3-erstenacht-885274Teil 4: https://xhamster.com/stories/unter-freunden-teil-4-erste-nacht-888718Teil 5: https://xhamster.com/stories/unter-freunden-teil-5-tag2-889077####Beginn Teil 6####Tag 2 – MittwochNach einem Frühstück wo wir beide aufgrund der sportlichen Betätigung in der Nacht und am Morgen einiges an Nahrung zu uns nahmen, einigten wir uns darauf das wir auf einem nahe gelegenen Berg wandern wollen.Es ist eine eher gemütliche Wanderung und man bewegt sich ein Stück unterhalb des Bergkammes, Wobei ich erwähnen möchte das der Berg nicht all zu hoch ist mit knapp unter 2000 Meter. Und wir vermutlich in Summe circa 5 Stunden unterwegs sein werden. Wir machten uns also um ca. 10 Uhr auf den Weg.Die Wanderung viel eben aufgrund des späten Startes etwas kürzer aus, und ich gestehe ich habe extra eine leichte Wanderung gewählt um Margit nicht zu überfordern, immerhin bin ich ein geübter Wanderer ich will Sie nicht überfordern. Gut steinigt mich ich habe gesagt das ich keine Rücksicht auf Sie nehmen werde, scheinbar war ich jedoch nicht der konsequenteste wenn es darum ging Ihr gegenüber meine Ankündigungen durchzusetzen.Schneller als erwartet waren wir dann kurz vor 13 Uhr am Gipfel angekommen und wir genossen das mitgebrachte Essen als mein Handy klingelte.Eigentlich wollte ich ja gar nicht nachsehen aber daher ich auf einen wichtigen Anruf wartete, ich hatte mich bei einer neuen Firma beworben die sich eigentlich erst nächste Woche melden wollte, nur ich wollte nicht das Risiko eingehen den Anruf zu verpassen falls sie sich doch früher melden sollten als gedacht. Ich sah das es Leon war und wollte eigentlich nicht abheben und ihn dann am Abend zurückrufen, Margit hatte jedoch auch gesehen das es Leon ist und meinte, geh ruhig ran wir haben ja Zeit.Leon erkundigte sich bei mir ob auf der Hütte eh alles okay sei und ob ich mit Margit auskommen würde. Als ich ihm sagte das wir einigermaßen auskommen würden wollte er gar nicht glauben was ich gesagt habe. Und was einigermaßen auskommen bedeuten würde. Hier war ich also Margit neben mir, meinen Kumpel und gleichzeitig den Freund ihrer Schwester am Telefon und er wollte es genau wissen was hier bei uns ab ging.Am liebsten hätte ich ihm in allen Facetten erzählt was zwischen mir und meiner achtzehnjährigen Begleitung so gelaufen ist, nur wusste ich nicht was er davon halten würde beziehungsweise ob Cornelia in der nähe war, denn bei einem war ich mir sicher so prüde wie Cornelia ist würde sie mich für die Dinge die in den letzten zwei Tagen passiert sind vermutlich an meinen Eiern aufhängen bis diese abreisen sie wieder annähen und das ganze von vorne beginnen. Aber wie sie reagierte als sie erfuhr was Sache ist werdet ihr noch früh genug erfahren.Ich begann also zu erzählen wie die Diskussion um das Zimmer nach unserer Ankunft los ging und wir das noch nicht karabük escort ganz geklärt hatten. Ich gab sogar zu das wir die Nacht im selben Zimmer verbracht hätten jedoch sagte ich das Margit mich dazu gezwungen hätte auf der Matratze am Boden zu schlafen, Sie hätte auf der anderen Seite des Bettes auf der am Boden liegenden Matratze geschlafen. Ich konnte gar nicht glauben das er mir die Story abkaufte, ich meine wer würde den auf so eine bescheuerte Idee kommen das jemand die Matratzen links und rechts auf den Boden schmeißt um dort zu schlafen nur weil jeder das Zimmer haben will. Zu meiner Überraschung glaubte er mir das sofort und meinte bloß, hättest die kleine wohl besser nicht mitgenommen. Ich konnte mir ein dummes grinsen nicht verkneifen und versuchte möglichst entspannt zu antworten. Es gibt schlimmeres und irgendwie ist es ja auch mal eine andere Erfahrung.Nun wollte er wissen was ich heute mache. Ich überlegte kurz und sagte dann das ich wie geplant wandern bin. Ich erzählte ihm das ich gerade am Gipfel bin und Mittag mache und ich die Aussicht und die Ruhe genieße. Als er mich fragte was Margit macht dachte ich das es besser wäre ihn anzulügen und zu sagen das ich es nicht genau wisse, sie sei jedenfalls auf der Hütte geblieben und wollte die Ruhe genießen.Margit neben mir merkte natürlich sofort das ich gerade gelogen hatte, ihre Augen blitzen mich an und ich wusste das nun etwas passieren würde…ich hatte schon angst das sie mich anzuschreien beginnt oder mir sonst etwas antut, jedoch war dies eine fatale Fehleinschätzung meinerseits, Sie hatte etwas ganz anderes geplant.Mit einer flinken und gekonnte Handbewegung hatte Sie meine Hose geöffnet, meinen Schwanz in ihrer Hand und begann diesen mit ihrer Hand zu bearbeiten. Dieser war über diese Überraschung höchst erfreut und richtete sich sofort auf. Ein herrliches Gefühl ihre Hand an meinem Stab auf und ab gleiten zu spüren.Ich hatte jedoch noch immer Leon am Telefon, und dieser wollte nun wissen ob er mit Cornelia reden soll das diese doch Margit anrufen könnte um das Problem mit dem Zimmer zu klären, in der Regel hätte ich gesagt klar sie soll sich darum kümmern. Ich wollte jedoch nicht das Risiko eingehen das Cornelia mit Margit redet denn noch wusste ich ja nicht ob Sie das Spiel mitspielen will oder nicht.Hier war ich nun also und hatte meinen Kumpel den es zu überzeugen galt das ich die Situation schon alleine lösen kann und sich Cornelia nicht einschalten muss, und zum anderen Margit die von der Handmassage meines Penis auf die Mundmassage wechselte. Bei ihrer Behandlung viel es mir sehr sehr schwer das ich nicht ins Telefon stöhne.Irgendwie schaffte ich es Leon zu überzeugen das er es lassen soll und nicht mit Cornelia reden soll weil ich notfalls auf ein anderes Zimmer ausweichen kann, beziehungsweise das ich glaube Margit überzeugen zu können sich ein anderes Zimmer auszusuchen. Weil wenn Cornelia ihre Schwester anrufen würden dann könnte das für böses Blut sorgen und ich will den Urlaub genießen können und schon gar nicht der Grund dafür sein das es zum Streit zwischen den beiden Schwestern kommt.Immer wenn ich gerade nicht reden musste sondern Leon etwas erzählte, deckte ich mit meinen Fingern das Mikrofon ab um kurz leicht stöhnen zu können. Keine Ahnung ob diese Technik funktionierte oder ob Leon auf der anderen escort karabük Seite der Leitung etwas hören konnte, ich konnte jedoch nicht anderes den Margit bließ meinen Schwanz nach allen regeln der Kunst.Sie hatte Ihn ganz in ihrem Mund, bisher hatte ich noch keine Partnerin die in freiwillig so tief in Ihren Rachen gleiten lassen hat. Natürlich wechselte sie die Behandlung immer wieder. Mal war mein Schwanz in ihrem Mund und ihre Hände kraulten meine Eier, mal war ihr Mund an meinem Sack und ihre Hand glitt an meinem gut befeuchteten Stab auf und ab.Leon meinte dann zu meinem Glück das er zurück an die Arbeit müsse und wir ja am Abend noch einmal telefonieren können und ich ihm am Abend ein Update geben muss ob ich das Zimmer erobern konnte oder nicht.Ich wart noch nie so froh ein Telefonat beendet zu haben, kaum hatte ich aufgelegt ließ ich mich gehen und begann zu stöhnen vergrub meine Finger in Margits Haaren und begann ihren Mund heiß und wild zu ficken. Mir war es dabei völlig egal ob Sie damit klar kam oder nicht ich war so heiß das ich an nichts mehr denken konnte, ich rammte einfach meinen harten Schwanz in Sie und stoppte nicht ehe ich einen Orgasmus hatte und Ihren Mund mit einer gewaltigen Ladung meines Samens füllte. Da mein Schwanz noch tief in ihrem Mund war konnte sie nicht schlucken und mein Sperma rann aus ihren Mundwinkeln und tropfte schließlich auch auf meine Hose. Ich hatte das Gefühl das der Orgasmus gar nicht mehr enden will. Ich konnte beinahe nicht glauben das es möglich ist einen so intensiven Orgasmus zu haben.Als ich wieder langsam in die Realität zurück kam nahm ich meine Hände von Ihrem Kopf weg und wartete wie Sie reagieren wird. Wie sollte es auch anders sein musste mein Oberkörper ein paar Schläge einstecken da Margit nicht gerade davon begeistert war das ich ihr meinen Stab einfach so in den Mund gerammt habe.Um Sie zu beruhigen bzw. dem Theater zu entkommen zog ich Sie an mich und küsste Sie, gibt ja schlimmeres als das eigene Sperma von den Lippen einer jungen Schönheit zu Küssen. Dabei drehte ich Margit so das ich Sie langsam und Sanft auf den weichen mit Gras überzogenen Boden legen kann. Kaum hatte ich Margit am Boden platziert und ich gerade dabei war Ihre Hose zu öffnen beendete Sie jedoch abrupt unser heißes Spiel und bestand darauf das wir uns auf den Weg zur Hütte mache.Keine Ahnung warum Sie es plötzlich so eilig hatte, ich packte also unsere Sachen zusammen, richtete meine Hose und wir machten uns auf den Weg zur Hütte. Gegen 16 Uhr kamen wir bei der Hütte an.Margit ging in den großen Wohnraum im Erdgeschoss der Hütte platzierte sich auf der Couch vor dem TV und aktivierte diesen. Nun wusste ich warum Sie es plötzlich so eilig hatte, scheinbar konnte Sie irgend so eine Realtity Soap oder wie auch immer diese Sendungen heißen nicht verpassen.Ich begann also damit das Abendessen vorzubereiten, ich entschied mich für Spagetti und servierte unser Abendessen schließlich vor dem TV. Ich genoss das Essen mit ihr und war erleichtert als ich damit fertig war und ich nicht weiter diese total belanglose unwichtige Sendung ertragen musste. Ehe ich ging informierte ich Margit noch das ich in den Wellnessbereich im Keller gehen werde um den Tag mit einem kurzen Aufenthalt in der Infrarotsauna ausklingen zu lassen.Ich war noch keine zwei Minuten in der karabük escort bayan Sauna, da kam auch schon Margit nach. Sie trug ihr Adamskostüm und kaum mein kleiner Freund reagierte sofort auf diesen Anblick. Das war auch gut so den scheinbar war es ihr doch nicht ganz so egal wie ich dachte das sie vorhin nicht auf ihre kosten gekommen ist, denn Sie sorgte mit ein paar gekonnten Handbewegungen an meinem Penis dafür das dieser stand wie eine eins. Kaum hatte er beinahe seine Größe erreicht war sie auch schon auf mir und begann mich zu reiten.Ihren Oberkörper hatte Sie zu mir gedreht und ich beobachtete genussvoll wie sich bei jeder auf und ab Bewegung ihre Brüste nach oben und unten bewegten. Schließlich begann ich bei jeder Bewegung ihres Beckens nach unten mein Becken nach oben zu drücken um noch tiefer in Sie eindringen zu können. Eng schloss sich ihre wundervolle Muschi um meinen Stab, wir beide sorgten dafür das es in der Sauna ziemlich laut war weil wir unsere Lust in einem lauten stöhnen aus unseren Körpern ließen.Ich richtete mich nun etwas auf und knabberte an einem ihrer Nippel und spielte und liebkoste ihn mit meiner Zunge. Meine Finger strichen über ihren Rücken und krallten sich ganz sanft in ihre zarte Haut. Ich konnte mich zum Glück so weit unter Kontrolle halten das außer ein paar roten strichen die schnell verschwanden nicht viel zurück blieb.Wir reizten den Ritt voll aus ehe Margit in einem heftigen Orgasmus auf meinem Schoß erneut explodierte, ihr Saft spritzte gegen meinen Körper und das war auch eindeutig das Signal für meinen kleinen Freund seinen Saft erneut tief in ihre Muschi zu pumpen. Schub um Schub füllte ich ihr wundervolles Loch. Wir blieben noch in dieser Position liegen meinen Schwanz in Ihr bis die Uhr der Sauna signalisierte das es an der Zeit war die Sauna zu verlassen.Als Margit vor mir ging konnte ich beobachten wie das Gemisch unserer Säfte an ihren Beinen nach unten rann. Ich konnte nicht anders und musste einfach auf diesen knackigen Po schlagen Ein klatschen hallte von den Wänden und Sie wechselte von einem gemütlichen gehen in ein laufen um von mir zu fliehen, ich muss gestehen dieses junge Ding war schneller als ich es glauben konnte zwei Stockwerke nach oben gelaufen.Zielsicher steuerte sie das Badezimmer an, zu meinem Glück lies sie die Tür offen und ich konnte ihr bis in die Dusche folgen. Als ich zu ihr kam hatte sie gerade die Dusche aktiviert und aus dem Regenduschkopf in der Decke kamen die ersten Tropfen welche für das typische Duschgeräusch sorgten als diese am Boden aufschlugen. Wir prüften kurz die Temperatur des Wassers und stellten uns gemeinsam unter die Dusche.Gegenseitig seiften wir unsere Körper ein wuschen den Schweis und die Säfte der Liebe von unseren Körpern und genossen es auf diese Art und weise den Körper des anderen auf eine weitere Art und weise kennenlernen zu dürfen.Ich muss euch jedoch enttäuschen wir waren relativ schnell mit dem Duschen fertig und machten uns schließlich bereit zum schlafen, die Wanderung und der Saunagang hatten uns beide doch ziemlich Müde gemacht. Also begaben wir uns gemeinsam ins Bett, ich kuschelte mich von hinten in der Löffelchenstellung an Margit heran, eine Hand auf ihrer Brust die andere unter ihrem Kopf und so schliefen wir auch schließlich ein um dann morgen in den letzten gemeinsamen Tag starten zu können.Dazu werdet ihr dann im siebten Teil mehr erfahren####Ende Teil 6####Wie üblich gilt es würde mich freuen wenn ihr mir einen Kommentar hinterlässt. Jedes Lob wird gerne gesehen, natürlich dürfen auch Anregungen oder Wünsche platziert werden.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

Yorum yapın