Sandra und die neuen Lehrlinge 5

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Sandra und die neuen Lehrlinge 5Stunden später, wurde Sandra meine Frau als erstes munter. Draußen wurde es schon langsam hell, die 3 hatten lange tief und fest geschlafen, was ja auch kein Wunder, nach dem intensiven und langen Fick, war! Die aufgehende Sonne schickte die ersten Strahlen ins Zimmer, aber nicht die Sonnenstrahlen hatten meine Süße wach gekitzelt, sondern Ihre Blase verlangte geleert zu werden. Sandra hatte an der Bar ein paar Aperol Spritz getrunken und dann, bevor Sie mit Ihrem Chef und Harry im Bett gelandet ist, noch den prickelnden Sekt!Vorsichtig, um Harry und Ihren Chef nicht zu wecken, krabbelte Sie über Harry drüber und schlich sich, splitternackt wie Sie war, ins Bad. Verrichtete Ihr Geschäft, spülte vorsichtig und betrachtete sich vor dem großen Spiegel über dem Waschbecken und dachte sich als Sie sich so ansah „für eine so stressige Nacht und den voran gegangen Abend, siehst Du ja noch ganz gut aus!“ tippte auf den Spiegel und sagte „als Mann hätte ich Dich auch gefickt, Du geiles Luder!“ schnappte sich den Kamm vom Chef und brachte Ihren blonden Haare, die völlig zerzaust waren, wenigstens einiger maßen in Form.Leise Schlich Sie sich ins Zimmer zurück und sah das die 2 Männer noch tief und fest schliefen und Sie wahrscheinlich nicht gehört hatten! Als Sandra wieder zwischen die Beiden ins Bett krabbeln wollte, bemerkte Sie bei Harry, der scheinbar völlig entspannt auf dem Rücken lag und ruhig atmete, dass seine dünne Zudecke sich über seiner Hüfte ziemlich ausbeulte!Vorsichtig hob Sie die Decke an und schlug sie langsam zurück. Zum Vorschein kam eine herrliche Morgenlatte!!! Meine Süße ging ganz nah mit Ihrem Gesicht an das harte Teil heran und betrachtete es in aller Ruhe, die Eichel lag blank und rosarot direkt vor Ihr, der Sack hing locker zwischen seinen Schenkeln, die 2 Eier waren gut zu erkennen und der Schaft war von dicken Adern durchzogen! Harry war nicht rasiert, aber das störte Sandra nicht und Sie konnte ja nicht erwarten das heut zu Tage alle Männer komplett rasiert sind! Bei den jüngeren Kerlen so in Ihrem Alter oder noch jünger, wie die Lehrlinge, war das allerdings völlig normal und die meisten die meine Frau fickten waren unter herum völlig blank!Sandra lief bei diesem Anblick das Wasser im Mund zusammen, gern hätte Sie Ihre Lippen über die Eichel gestülpt und das herrliche Teil schön geblasen bis es spuckt!Gleichzeitig meldete sich aber Ihre kleine Pussy, sie wurde von ganz allein langsam etwas feucht, Sandra begann an Ihrer Pflaume mit den Fingern zu spielen, Ihr Po wackelt langsam hin und her und die Gier nach dem Schwanz, der so einladend vor Ihr lag, war nicht mehr zu unterdrücken! Sie dachte an zu Hause, an meinen kleinen Schwanz, an die so oft unbefriedigenden Ficks jeden Sonntagmorgen, an den fast nie richtig harten Schwanz den Ihr Mann in Sie hinein zu drücken versuchte und dann immer sofort abspritzte…. Und hier, jetzt vor Ihr, so ein herrliches Gerät, es wäre doch eine Schande, das nicht auszunutzen! Das wäre doch Verschwendung von männlichen Ressourcen!!! Sie musste den Schwanz jetzt ficken, egal ob Harry munter wird oder nicht! Aber bestimmt ist Ihr Harry auch nicht ganz böse so von meiner Frau geweckt zu werden….Vorsichtig stieg Sie wieder ins Bett, als Sie sich über Harrys Hüfte kniete, beobachtete Sie nochmal die 2 scheinbar noch tief schlafenden Männer, Ihr Chef lag auf der Seite, das Gesicht zu Harry gewandt und atmete langsam und völlig entspannt und hatte sich in die dünne, weiche Bettdecke gekuschelt! Harry schien auch nichts davon mitzubekommen, das meine Süße ihn gleich missbrauchen würde, denn auch er lag völlig tiefenentspannt da, ein Zucken umspielte ab und zu seine Mundwinkel, wer weiß von was er gerade träumte?!Sandra kniete jetzt direkt über der verlockenden Morgenlatte, vorsichtig griff Sie sich den harten, warmen Schwanz und brachten ihn in die perfekte Position, um sich langsam darauf zu setzten! Bevor Sie das geile Teil an Ihrer gierigen Spalte ansetzte, verteilte Sandra mit der anderen Hand noch etwas Spucke an Ihrer Schamlippen, damit sind sie etwas feuchter und der Prügel von Harry, so hoffte Sandra jeden Falls, sollte so etwas einfacher und ohne große Schmerzen in Sie eindringen können! Langsam lies Sie sich jetzt auf den Schwanz nieder und er drang Zentimeter für Zentimeter in Sie ein. Meine Süße genoss es den harten Riemen immer tiefer in sich zu spüren, während Sie sich immer weiter auf die Morgenlatte von Harry nieder lies, beobachtete Sie den noch immer schlafenden Mann unter sich. Er zeigte noch immer keinerlei Reaktion und atmete ruhig im Schlaf weiter…. Dann hatte es Sandra geschafft, der Schwanz von Harry steckte komplett in Ihr drin! Langsam und ganz vorsichtig begann Sie sich auf dem Schwanz auf und ab zu bewegen, erst hoch dann wieder langsam runter und das immer wieder! Es war ein herrliches Gefühl für meine Frau, sich auf dem Schwanz zu bewegen, gierig umklammerte Ihre enge Spalte den Riemen und dieser füllte Sandra auch schön aus! Aus der auf und ab Bewegung wurde jetzt eine hin und her, vor und zurück Bewegung. Sandra spielte sich selbst, aus Ermangelung kırşehir escort eines aktiven Partners, an Ihren großen, festen Brüsten herum, streckte sich nach oben und zappelte weiter auf dem Schwanz von Harry herum…Da Sandra den Schwanz immer intensiver und heftiger abfickte, dauerte es nicht lange und Harry begann sich zu bewegen, seine Augen begannen zu zwinkern und er öffnete vorsichtig und noch ganz verschlafen seine Augen. Was er dann erblickte, hätte nicht schöner sein können! Eine hübsche, blonde, junge Frau mit einem Traumkörper ritt auf seinem Schwanz und beugte sich zu ihm herunter!„Guten Morgen Harry“ flüsterte meine Süße ihm leise ins Ohr während Sie sich weiter auf seinem Schwanz auf und ab Bewegte. „Ich hoffe Du bist mir nicht böse, dass ich dich geweckt habe, aber deine Morgenlatte war so einladend, da konnte ich einfach nicht wiederstehen!“ entschuldigte sich Sandra bei Harry.„Du bist ja wirklich ein Luder, am Abend erst mit uns Beiden rumgefickt und jetzt sitzt du schon wieder auf meinem Schwanz du geiles Stück!“ sagte Harry und zog Sandra ganz nah zu sich heran, küsste meine Frau lange und zärtlich, ihre Zungen spielten miteinander und Harrys Hände gingen auf Entdeckungsreise, griffen sich Sandras knackigen Arsch und er begann langsam das Kommando zu übernehmen…..Nun brauchte sich meine Süße nicht mehr vor zusehen, Sie lag jetzt auf Harry drauf und bewegte nur noch Ihren Arsch hoch und runter, Ihre Arme hatte Sie um Harrys Hals geschlungen, Ihr Kopf lag neben seinem auf dem Kissen, Ihre dicken Titten drückten auf seinen Oberkörper und bewegten sich auch hin und her! Sie stöhnte Ihre Lust ins weiche Kissen und versuchte nicht zu laut zu sein, denn ihr Chef, neben den Beiden schlief noch immer! Sandra drehte Ihren süßen Kopf und sah jetzt genau zu Dieter Ihrem Chef, während Harry Sie ausdauernd und kräftig vögelte! Ganz unschuldig lag er da und atmete tief und ruhig ein und aus. Sandra konnte nicht anders und musste ihm über sein Gesicht streicheln, vorsichtig berührte Sie seine Wange und strich mit den Fingerspitzen darüber! Ihr Chef griff im Schlaf nach Ihren Fingern, hielt sie fest und seufzte leise vor sich hin.Harry stieß währenddessen mit wachsender Begeisterung seinen Schwanz immer wieder in Sandra hinein, Ihr Körper wackelte dabei hin und her, Sandras Fotzensaft triefte immer mehr aus Ihrer Spalte hinaus und verschmierte sich auf Sandras Schenkel, Harrys Schwanz und auch auf seinem Sack welcher heftig hin und her wackelte. Meine Süße hob Ihren Hintern etwas an und hielt ganz still, so dass Harry schön von unten in Ihre enge Spalte stoßen konnte, was er auch tat und das ziemlich kräftig und schön schnell!Sandra krallte sich mit einer Hand ins Bettlaken und konnte ein Stöhnen nicht mehr unterdrücken! Dieter hielt im Schlaf noch immer die Finger der anderen Hand fest und öffnete langsam seine Augen und konnte kaum glauben was er zu sehen bekam! Seine Sekretärin war schon wieder beim Ficken und das genau vor seinen Augen, Ihre herrlichen Titten schaukelten genau vor seinem Gesicht hin und her und er konnte nicht anders, sondern musste einfach das weiche, warme Fleisch anfassen! Er begann die Titten meiner Frau schön durchzukneten, mit der anderen Hand streichelte er über Ihren Körper und Sandra beugte sich zu Ihm herüber und küsste Ihren Chef auf den Mund!„Guten Morgen Chef, haben Sie gut geschlafen? Ich hoffe wir haben Sie nicht geweckt?! Wenn ja, bitte ich Sie um Entschuldigung?!“ stieß Sandra hervor, während Harry Sie weiter schön durchfickte.„So können Sie mich immer Wecken Sandra, Sie wissen doch, da bin ich gleich putzmunter!“ antwortete Ihr Chef.Die Beiden küssten sich wieder und Dieter schlug die Bettdecke zurück und kam ganz nah an Sandra und Harry heran. Während sie sich weiter küssten, ging auch Sandras Hand auf Wanderschaft über den Körper Ihres Chefs und fand die 2. Morgenlatte an diesem Morgen und begann diese auch sofort zu bearbeiten. Kräftig und mit festem Griff wichste Sandra das harte Teil sofort und Dieter stöhnte überrascht auf, als Sandra seinen Schwanz ohne Vorwarnung bearbeitete!Dann küsste Sandra wieder Harry, wichste aber nebenbei Dieters Riemen weiter! Nun hatte Sie beide Herren munter gemacht, so musste Sie sich jetzt auch um Beide mit ganzem Körpereinsatz kümmern und beide Herren schienen dass auch sehr zu genießen!Harry in jeder Situation nett und zuvor kommend, fragte, als er mit bekam , dass nun auch Dieter erwacht war und seine Streicheleinheiten von Sandra ab bekam, ob er den jetzt seine Sekretärin auch mal ficken möchte, er würde auch das Loch gleich für Ihn frei machen!„Danke Harry, aber das ist nicht nötig, Sandra das kleine Luder hat doch noch andere Löcher, welche auch ab und zu mal gestopft werden müssen!“ lachte Dieter und sah Sandra an.„Stimmt´s Sandra, ich hab doch Recht oder?“ sprach Dieter meine Süße an.„Ja Chef, Sie haben wie immer Recht und dürfen sich gern ein Loch Ihrer Wahl heraus suchen!“ stöhnte Sandra.„Naja, da ist doch Wahl heute Morgen nicht schwer, oder Harry?“ freute sich Sandras Chef und kniete sich hinter meine Frau, drückte Ihren Oberkörper auf Harry drauf, escort kırşehir nahm aus Ermangelung an Gleitgel, etwas Spucke und schmierte damit Sandras Po Loch so gut es ging ein, dehnte erst mit einem und dann mit 2 Fingern Sandras Hintereingang bevor er seinen harten Schwanz ansetzte!„Bitte vorsichtig Chef, das tut immer so weh….!“ jammerte Sandra schon jetzt.„Halt lieber still und jammere nicht rum, Du kleines geiles Luder, ist doch nicht das erste Mal, das ich Dich in den Arsch ficke! Entspann Dich lieber, dann tut es auch nicht so weh!“ befahl Ihr Ihr Chef.Harrys Schwanz steckte noch immer in meiner Kleinen drin, als Dieter seine dicke Eichel an Sandras Po ansetzte und versuchte diese in Sie hinein zu schieben. Sandra spürte den Schwanz an Ihrem Hintereingang und versuchte ganz still zu halten, auch Harry hielt still und stieß Sandra nicht, damit Dieter seinen Schwanz meiner Frau in den Arsch stecken konnte! Nach ein paar glücklosen Versuchen, gelang es Dieter endlich den engen Schließmuskel zu überwinden! Sandra schrie und stöhnte laut auf als die dicke Eichel Ihres Chefs in Sie eindrang! Beide Männer hatten meine Frau an der Hüfte fest gepackt und Sie so fest fixiert, dass Sie keine Chance hatte sich den Schwänzen zu entziehen! Eigentlich wollte Sie das auch nicht und hielt von sich aus ganz still, denn Ihre Erfahrung sagte Ihr das rumzappeln brachte gar nichts außer Schmerzen….Dann steckten endlich beide Riemen in Ihr drin, Sandra lag auf Harrys Oberkörper, Sie war den Beiden völlig ausgeliefert und ließ sich so von den Männern ficken. Dieter fickte seine Sekretärin wieder mal in den knackigen Arsch und Harry erfreute sich an Sandras enger Fotze und fickte diese schön durch! Die 3 Körper wackelten zusammen schön im Takt der Stöße hin und her! Sandra drehte den Kopf zu Dieter herum und sah ihm zu wie er beobachtete, wie immer wieder sein Schwanz im Arsch meiner Süßen verschwand! Dann als Sandra wieder nach vorn sah, griff er sich Ihre blonden dichten Haare und zog daran so das Sandra vor Schmerz aufstöhnte und zog den Kopf meiner Frau so nach oben, Harry schnappte sich die so genau vor im zappelnden Brüste und knetet das Fleisch fest durch! Sandra war jetzt nur noch ein williges Fickstück, die Schwänze in Ihren beiden Löchern bohrten sich immer wieder in Sie hinein, mal tief, mal nur kurz, mal schnell mal kräftig, so wie es die beiden Kerle gerade wollten. Sandra wurde nur benutzt und die 2 nahmen sich was Sie wollten. Etwas später tauschten die 2 Ihre Positionen, Sandra lag dann auf Dieter, während Harry jetzt seinen Schwanz in das vorgedehnte Po Loch von Sandra steckte, was ihm auch ohne Probleme gelang. So fickten die 2 meine Frau weiter schön durch und Sandra gab Ihr Bestes damit die Männer ihren Spaß hatten und Sie natürlich auch!Inzwischen war die Sonne aufgegangen und die Sonnenstrahlen fluteten das Zimmer, das Bett auf dem die 3 sich Ihrer Lust hingaben, wurde von den ersten Sonnenstrahlen hell erleuchtet! Der Schweiß auf Sandras makellosen Körper glänzte im Sonnenlicht und erste Tropfen perlten auf Ihrer Haut und bildeten kleine Rinnsale die über Ihre Brüste auf Dieters Oberkörper tropften, der Schweiß lief auch über Ihren Rücken und zwischen Ihren Pobacken nach unten und schmierten so Harrys Schwanz der immer wieder in Ihren Po eindrang! Harry hatte einen fantastischen Blick auf das schöne Hinterteil von meiner Süßen und genoss diesen Ausblick in vollen Zügen, aber auch Dieter konnte sich nicht beschweren, die vollen Brüste meiner Frau schaukelten jetzt vor seinem Gesicht, den Schweiß zwischen den herrlichen Titten verrieb er mit beiden Händen und knetete die zappelnden Teile schön durch!Die 2 Schwänze in Ihr fühlten sich toll an und die 2 Männer spielten all ihre Erfahrung aus und fickten meine Frau sehr gefühlvoll und gut aufeinander abgestimmt schön durch! Sandra beugte sich jetzt zu Dieter herunter und küsste Ihn stürmisch und intensiv, während Sie immer noch von beiden Herren gefickt wurde! Sie hatte die Augen geschlossen, hielt Ihren Unterkörper ganz still und ließ die Beiden einfach machen!Zwischen dem Küssen und Stöhnen hatte Sandra plötzlich einen Wunsch an Ihren Chef und Harry: „ Bekommt ihr es hin, zusammen in mir zu kommen? Es wäre bestimmt toll, es einmal zu erleben, wenn 2 Schwänze zusammen im selben Moment in mich hinein spritzen!“„Ok Mädel, wir können es ja probieren!“ sagte Dieter.„ Alles klar Dieter, ich bin eh gleich so weit, wie sieht es bei Dir aus?“ antwortete Harry.„ Ja, ich könnte jetzt auch abspritzen und die enge Spalte meiner süßen Sekretärin mit meinem Sperma abfüllen!“ sprach Dieter.„Dann stoßen wir noch mal kräftig zu, los noch 3 mal, dann füllen wir die Kleine mal ab“ freute sich Harry.Harry kam auch wie auf Kommando und spritze seinen Samen in Sandras Darm hinein, und fast gleichzeitig begann auch Dieters Riemen zu zucken und spritzte ab!!!Sandra spürte wie die beiden Schwänze in Ihr pulsierten, begannen zu zucken und das klebrige Sperma in Sie hinein spritzten! Meine Süße genoss den herrlichen Moment zweier zuckender Schwänze, die Ihre beiden Löcher mit dem warmen Saft überschwemmten. kırşehir escort bayan Ziemlich kaputt gespielt sackte Sandra auf Ihrem Chef zusammen, Harry, dessen Schwanz noch immer in meiner Frau drin steckte, legte sich auf Sandra drauf und meine Süße genoss den Sandwich zwischen den beiden Männern, die gerade in Ihr gekommen waren! Sandra kuschelte sich an Dieter an, schloss die Augen und schlief wieder ein! Auch Dieter und Harry mussten sich jetzt ausruhen und machten die Augen wieder zu und dösten vor sich hin! Im Hotelzimmer war es jetzt ganz ruhig, man konnte nur das leise Atmen der Drei hören….Nach einer Weile, vielleicht war eine viertel Stunde vorüber, löste sich Harry, der noch immer ganz oben lag, von Sandra und legte sich neben Dieter und Sandra. Sandra bekam es mit und drehte sich zu Harry herum und legte Ihren Kopf auf Harrys Brust, von hinten rückte Dieter an meine Frau heran, umschlang Sie mit einem Arm, griff sich Ihre fantastischen Titten, Harry hatte eine Hand auf Sandras Arsch gelegt und streichelte Sie dort ein wenig, während meine Süße die Nähe der beiden Männer genoss und vor sich hin träumte!So bleiben die 3 noch ein paar Minuten liegen und ruhten sich von dem wunderbaren Fick am Morgen aus. Dieter stieg als erstes aus dem Bett und ging auf Toilette und danach gleich unter die Dusche, Harry folgte ihm und Sandra, die jetzt munter war, nahm sich Ihr Handy vom Tisch und rief mich zu Hause an. Es war jetzt halb Neun und Sie Erwischte mich auch noch im Bett, gerade dachte ich an meinen Liebling als es klingelte.„Hallo Schatz, na endlich ausgeschlafen und hast Du gut geschlafen?“ begrüßte ich meine Frau.„Ja Liebling, ich hatte eine wunderbare Nacht, es ist zwar etwas spät gestern geworden, aber als ich dann endlich im Bett war, war alles ganz wunderbar! Nach dem anstrengenden Tag und Abend habe ich tief und fest geschlafen!“ sprach Sandra.„Ich musste vorhin an Dich denken meine Süße, schade dass Du nicht bei mir sein konntest, ich habe Dich sehr vermisst, Du kannst Dir bestimmt denken warum Liebling!“ sprach ich zu meiner Süßen.„Na klar Schatzi, es ist doch Sonntagmorgen, da haben wir immer Sex miteinander! Darauf musstest Du heute leider mal verzichten, ich hoffe Du hast es überstanden!?“ lachte meine Frau.„Ja, das hab ich, aber Du musstest ja auch drauf verzichten, ich hoffe für Dich war es auch ok?“ fragte ich Sie.Sandra saß im Schneidersitz nackt auf dem Bett von Ihrem Chef, aus Ihrer Fotze lief gerade frisches Sperma von Ihrem Chef heraus und bildete auf dem Bettlaken einen nassen Fleck zwischen Ihren Beinen, als Sie antwortete „ ich hätte schon gern Deinen Schwanz in mir gehabt mein Liebling, es ist so schön mit Dir jeden Sonntag Sex zu haben, ich freue mich schon jetzt auf nächste Woche!“ log meine Frau völlig ungeniert.„Ich auch Schatz!“ freute ich mich!„Ich muss jetzt ins Bad Liebling, sonst komme ich zu spät zum Frühstück!“ wollte meine Frau Schluss machen.„Ist klar meine Sonne, was liegt heute bei Euch noch so an? Können wir am Abend noch mal telefonieren?“ fragte ich meine Frau noch schnell.„Nach dem Frühstück sind verschiedene Seminare mit den neuen Lehrlingen und ab 16 Uhr hat mein Chef den Wellnessbereich für uns exklusiv gemietet, da gibt es eine Schwimmbad, Whirlpools, Ruheräume, Dampfbad und verschiedene Saunen! Da kann ich mich schön entspannen und freue mich sehr auf diesen Abend!“ antwortete mir meine Frau.„Aha, Schwimmbad und Whirlpool ist ja noch ok, aber mit den Kollegen in die Sauna oder ins Dampfbad, das finde ich schon ziemlich speziell!“ staunte ich.„Naja, mal sehen Schatz, Du weißt ja ich schwimme für mein Leben gern, und ob ich in die Sauna gehen, glaube ich nicht, dazu bin ich doch viel zu schüchtern, die neuen Lehrlinge und die ganzen Kollegen müssen mich doch nicht nackt sehen, das möchte ich nicht! Es ist mir schon unangenehm, wenn mich die Männer im Bikini sehen werden“! log Sandra weiter.„Ach meine kleine verklemmte Frau, die Kerle können doch mal sehen, was Du für einen tollen Körper hast und ein wenig neidisch auf mich sein!“ stichelte ich etwas herum.„Nein, nein das mag ich überhaupt nicht, mit Dir gehe ich gern zusammen in die Sauna oder so, aber mit Leuten die mich kennen und die mich dann die ganze Zeit anstarren, nein das gefällt mir nicht!“ log Sandra immer weiter, das geile Luder.„Trotzdem wünsche ich Dir viel Spaß und jetzt los unter die Dusche Liebling!“ befahl ich Ihr.„Ja, Schatz, es war wie immer schön mit Dir quatschen, Ich liebe dich so sehr!!!!“ sagte mein Frau und legte dann auf.Dann ging Sie zu den 2 Männern ins Bad, tat pissen und sprang danach zu den beiden unter die große Wellnessdusche und ließ sich von Dieter und Harry einseifen. Die wuschen sich gegenseitig den Schweiß und das Sperma von Ihren Körpern und beseitigten so ganz gründlich die Spuren der letzten Nacht!Dann begann ein weiterer aufregender Tag und Sandra freute sich schon jetzt, obwohl Sie gerade einen herrlichen Dreier mit Dieter und Harry hinter sich hatte, auf guten und geilen Sex mit Ihren Kollegen und den neuen Lehrlingen! Auf den Sex nächsten Sonntag zu Hause freute Sie sich nicht und war auch sehr froh diesen heute Morgen nicht über sich ergehen lassen zu müssen….Freut Euch auf den nächsten Teil und schreibt mir, wie Euch die Zeilen gefallen haben!Vielleicht kann ich auch noch ein paar Wünsche von Euch mit in den nächsten Teil einbauen….Geile Grüße Euer PS82

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Yorum yapın