Meister-T – Punching the Balls

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

Meister-T – Punching the BallsMeister – T – http://xhamster.com/users/meister-t – Fetisch und Voyeurismus als Kunstform und die Einblicke in das intime Tagebuch des Meisters – T”Eier vom “Diener Weideschwein” – Er ist bereit zum “Punching the Balls”!Punching the BallsDie Tage zwischen der Jahreswende waren auf ihre Art „Aufregend und Abwechslungsreich“. Am 24. Dezember stand um Neun Zero Zero „Diener Weideschwein“ mit seiner Frau Hannah vor der Türe. Domina Oma Annette (79) öffnete die Haustüre. Schäfer der Wachhund des Meisters stand an Annettes Seite. Er musste wissen, was da an der Türe vor sich ging. Gut sah Domina Oma Annette heute wieder aus. Ihre schwarze Lederkorsage drückte ihre üppigen, riesigen Brüste nach oben. Ja, dem Meister bereitet es jedesmal innige Freude die sonst wallenden, tief nach unten hängenden Brüste von Oma Annette „nach oben zu schieben“ um sie dann fest in ihre formgebende „Rüstung“ einzubinden. Gleich nach dem Frühstück habe ich im Bad noch Annettes MuMu frisch rasiert. Das ist bei allen Frauen im Haus immer „Meistersache“! Sanft glitt das Rasiermesser über Annettes wulstigen Venushügel hinab in das Tal, das von ihrer inzwischen weit geöffneten Spalte geteilt wurde. Der frisch geschlagene Seifenschaum wurde erneut mit dem Dachshaarpinsel vom Meister aufgetragen. Sanft und kreisend reibend neckte so Meisters Hand wieder und wieder Oma Annettes riesige Klit. Ihre wundervolle dicke Perle schien den Mond mit allen Sternen am Himmel küssen zu wollen. Weiter und weiter schwoll der kleinfinger Dicke „Zapfen“ an. Lust und tiefe innere Gier loderte in der Tiefe des Tales. Oma Annette spreizte ihre Beine weiter, damit das Rasiermesser auch die Stellen erreichte, die es noch zu bearbeiten galt. Sie spreizte mit ihren Händen die wundervollen fleischigen Lappen ihrer inneren Schamlippen. Es gefällt uns allen, wie diese immer auch in unerregtem Zustand weit und lang aus Annettes MuMu heraushängen. Wenn wir sie liebevoll „necken“ ziehen wir, wenn sie nackt ist, immer sehr gerne an diesen. Meistens sind dann Annettes Worte: „Fester!! Zieht sie zum Boden!“ Dann lachen wir alle. Letztens sagte ich zu ihr:” Im nächsten Jahr werden wir diese dir weiter nach unten dehnen!” Faust von Fee – auch sie ist “Meisterin” im “Punching the Balls”!Der Schwanz des Meisters steht. Der Eichelring zwingt die dick angeschwollen rote Eichel nicht noch größer zu werden. Seit vielen Minuten streichelt Oma Annette ihre noch immer größer werdende, freiliegende Klit. Der Piercingsteg wird stetig zwischen ihren Fingern hin und hergeschoben. Erregt greift Oma Annette am Schaft meinen Schwanz. Meine Eichel spürt die wohlige frauliche Wärme Ihrer hart geschwollenen Schamlippen die nun gierig saugend mein „Meisterstück“ nach innen zieht. Ich spüre einen ruckartig pulsierenden warmen Strahl der aus Oma Annettes Höllentor herausgeschossen kommt. „Ich Spritze ! …. Ich Spritze ! … „Oh Gott!! ….. so schön!! Hart küsst Meister Schwanz Annettes Muttermund. Aufmunternde Worte ….“Tiefer … stoß ihn noch tiefer rein“ füllen den Raum. Oma Annettes Wunsch wird erfüllt. Der Raum ist erfüllt vom Duft einer erfüllten MuMu. Wasch dich nicht mehr, spreche ich zu Oma Annette. „Diener Weideschwein“ wird vor „Gier“ platzen. Seit Wochen schläft manisa escort seine Ehefrau Hannah nicht mehr bei ihm im Bett. Der riecht deine „Schnecke“ noch in drei Kilometer Entfernung. Oma Annette lacht; zieht langsam mit beiden Händen ihre schwarzen Strümpfe nach oben.Langes Lederkorsett von Domina Oma Annette (79)”Diener Weideschwein” folgt Domina Oma Annette ins „Spielzimmer“. Fee umarmt im Bademantel Hannah ganz liebevoll. Hilla und Marthe sitzen noch in der Küche beim Frühstück. Hannah ist eine wundervolle erotische Mittvierzigerin. Rote Haare mit Pagenschnitt. Sie trägt ein enganliegendes grünes Kostüm.“Schöne Schuhe“ denke ich mir, als Hannah mit Fee ins Wohnzimmer tippelte. Meine Blicke werden von ihrer schönen, sehr schlanken Wade gefangen. Leider trägt sie eine blickdichte Strumpfhose. Hilla und Marthe kommen im dünnen fast durchsichtigen Nachthemd aus der Küche zu uns. Liebevolle Umarmung erlebt Hannah auch von diesen. Hilla setzt sich zu mir auf meinen Schoß. Fee und Marthe sitzen neben Hannah. Aus dem“ Spielezimmer“ hören wir das sehr laute und lustvolle Stöhnen vom „Diener Weideschwein“. Heute zu Weihnachten, so spreche ich zu Hannah, bekommt dein Mann von Domina Oma Annette sein „Weihnachtsgeschenk! – „Punching the Balls“ war sein sehnsüchtiger Wunsch, und Domina Oma Annette erfüllt ihn heut diesen.Ich blicke in Hannahs staunende Augen. „Böser, böser Junge“, diese Worte sind nun laut zu hören. Kurze „Klatscher … und wieder sehr lautes, lustvolles Stöhnen. Stille erfüllt den Raum. Es wird kein leichter Tag für deinen Mann, spreche ich zu Hannah. Sie lacht verlegen. Ihre Hand streicht durch das Hexenrote Haar.“Egal was da drinnen passier; er hat es verdient! Willst du es wissen, frage ich Hannah. Wir alle spüren ihre Neugier.Brüste von Hilla – Meisters FrauSanft streichel ich Hillas Schenkel. Ihr kurzes Nachthemd ist nach oben gerutscht. Hilla, die immer noch auf meinem Schoß sitzt spreizt leicht ihre Schenkel. Leise flüstere ich Hilla ins Ohr. „Ich glaube Hannah hat gerade auf deine rasierte MuMu geschaut!“ Hilla lacht; ihre Beine öffnen sich weiter.Oma Annette, so spreche ich zu Hannah, kümmert sich heute sehr intensiv um die „Eierchen“ deines Mannes. Erstaunt blickt mich Hannah an. „Keine Angst“ – „Kein Fick“ – nur die „Eierchen“ werden weich geklopft! Fee lacht, und spricht zu Hannah: „Sehr, sehr weich! „Hat er verdient“ – sagt Hannah mit festen Worten zu Fee. Domina Oma Annette steht im Raum. Streng ist ihr Haar nach oben zum Haarknoten gebunden. Die schwarze Lederkorsage mit Strapsen und Strümpfe, dazu die hohen Lederschuhe stehen ihr zu gut. Hannah schaut auf Annettes weit heraushänge innere Schamlippen. Ihre große, gepiercte Klit ist ein toller „Blickfang“. „Das Weideschwein“ hat „gerade zu tun“! – spricht Domina Oma Annette in die Runde – „Augenbinde“ – „Hündchenstellung“ mit Spreitzstangen für Hände und Füße! Hannah wird immer neugieriger. Fee flüstert Hannah irgendetwas ins Ohr. Beide lachen. „Ist bestimmt was „Versautes“ flüstere ich zu Hilla ins Ohr, um sie dann innig und liebevoll zu küssen.Marthe steht von der Ottomane auf. – “ Kommt wir gehen in die Küche“, spricht sie .. „ist doch viel gemütlicher dort!“ Wir folgen ihr, und sitzen nun zusammen am immer noch reichlich escort manisa gedeckten Frühstückstisch. Fee sitzt neben Hannah. „Die mögen sich“ denke ich mir. Die Schwester des Meisters ist inzwischen wieder aus der Stadt da. Sie wollte noch einige Dinge für das Weihnachtsfest einkaufen. Oma Annette kocht frischen Kaffe und Tee für Hannah. Danach will sie für uns alle etwas zu Mittag zubereiten. Meine Schwester hilft ihr nun beim Abräumen des Früstückstisches. Fee nimmt Hannah und Marthe an die Hand; sie flüstern und verschwinden zusammen im großen Badezimmer. Der Meister schaut nach dem „Diener Weideschwein“. Sein Schwanz steht noch gut. Domina Oma Annette hatte sehr gute „Arbeit „ geleistet. „Der „Eichelkäfig“ sitzt gut und fest auf der Schwanzspitze. Es ist ruhig. „Diener Weideschwein“ hat einen „Beißball“ im Mund, und der große Dreikugeldildo Hook. steckt in seinem Po. Einige kleine lustbereitende „Klatscher“ auf „Diener Weideschweins“ gut präsentierte und leicht zugängliche Eier, und der Meister geht wieder zu Oma Annette in die Küche. Ich umarme sie von hinten kommend. Drücke sie mit Mieder fest an mich.“Gut gemacht“ lobe ich sie. Mein Finger streichelt sanft ihre Klit. Meine Finger besuchen ihre hängenden Schamlippen, um sie leicht zwischen Daumen und Zeigefinger hin und her zu drehe. Sie werden dann immer richtig hart, fest und runzelig. Annette mag das; sie genießt die Zuneigung und Liebkosung sehr.MuMu Haare von FeeIm großen Bad rauscht das Wasser in die freistehende Badewanne. Lautes und lustiges Kichern dreier Frauenstimmen ist zu hören.“Sie haben „Spaß“ sage ich zu Oma Annette, die lächelnd nickt, und wieder und wieder mit ihrem Zeigefinger ihre Klit massiert. „Mein Prachtstück“ muss groß bleiben, zwinkert Annette mir zu. Ihre Worte sind Doppeldeutig gemeint gewesen. Ich spüre ihre Hand unter meinem Badgewand.„Meister kommst du mal“, höre ich Fees Stimme aus dem Bad.“Meister“ ruft kurz danach noch Hilla. Die Badezimmertüre ist offen. Ich sehe Fee, Hilla und Hannah wie sie zusammen in der großen, freistehenden Badewanne sitzen und zusammen lachen. Hannahs grünes Kostüm liegt auf dem Fußboden. Darauf ihre Strumpfhose, Schlüpfer und BH.„Wir haben da ein kleines, sehr haariges Problem“, spricht meine Geliebte Fee zu mir. Hilla zwickt Hannah leicht in die Brust. „Steh auf und zeig es dem Meister!“ Hannah steigt aus der Badewanne und steht nackt vor mir. Eine erregende Frau; üppig frauliche Brüste, die sich leicht nach unten neigen. Ganz heller Warzenhof, mit Brustwarzen die kaum sichtbar sind, weil sie sich innen verstecken.Hannahs rote Haare sind nass; die oben und die unten. Hannah öffnet mein japanisches Badgewand; streift es mir ganz sachte nach unten, bis es auf den Boden fällt. Die Eichel des Meisters pocht und klopft. Ein wunderschöner Anblick bist du, spreche ich zu Hannah, die näher und näher kommt. Ich spüre die grausig, sehr dicken roten Schamhaare an meiner Eichelspitze. Hannah schiebt ihr Becken leicht vor und zurück. „Sie will mich necken“ denke ich mir. Hannahs sehr gepflegte Hände liegen um meinen Hals. Meine Hände greifen fest ihre beiden Pobacken, um Hannah noch näher zu spüren. Leise flüstere ich ihr Ohr: „Du bist ein sehr gieriger Schatz“ – den ich heben und bewahren manisa escort bayan werde! Sanft knabbere ich an Hannahs Ohrläppchen. Hannah bist du schon schön „Feucht“ ruft Fee laut aus der Badewanne. Leise stöhnt Hannah. Ich spüre ihr schnell klopfendes Herz. „Sooooo feucht ….ich zerfließe vor Lust und innerer Erregung! Hannah hebt ein Bein, das mich umschlingt. Mein Schwanz ist so erregt wie schon lange nicht mehr. Die pochende Eichel des Meisters bahnt sich ihren Weg durch das rote wild wachsende „Hexenschamhaar“.Sc***d am Eingang zu Meister “Spielezimmer”Lese: – http://xhamster.com/stories/meister-t-besamung-im-hochzeitskleid-793215 – http://xhamster.com/stories/meister-t-sissis-gral-der-lust-792481 – http://xhamster.com/stories/meister-t-omas-votzen-see-reise-790924 – http://xhamster.com/stories/meister-t-frau-hilla-die-cat-793468 – http://xhamster.com/stories/meister-t-gesang-der-amazonen-795426 -http://de.xhamster.com/stories/meister-t-oma-reitet-rosa-elephant-894157 -http://de.xhamster.com/stories/meister-t-stutenbiss-der-fee-897319 – http://de.xhamster.com/stories/meister-t-dressur-vom-weideschwein-882914 – http://de.xhamster.com/stories/meister-t-hilla-und-diener-weideschwein-880071 – http://de.xhamster.com/stories/meister-t-marthes-weihnachtswunsch-897906 -http://de.xhamster.com/stories/meister-t-marthe-will-ein-kind-898367 -http://de.xhamster.com/stories/meister-t-marthes-heisszeit-898719 -http://de.xhamster.com/stories/meister-t-engels-post-zum-fest-901057 -http://de.xhamster.com/stories/meister-t-weihnachtsw-nsche-901942 – http://de.xhamster.com/photos/gallery/meister-t-punch-the-balls-11176632 -Das “Tagebuch eines Meisters” – besteht aus “praktischen Gründen” – um abgerufene Datenmengen zu verkleinern – aus verschiedenen Teilen. -Der “Erste Teil” – Das kleine Tagebuch eines Meisters – vom Nikolaus 2017 bis zum 5. April 2018 – lese hier: – http://xhamster.com/posts/733769 – Der “Zweite Teil” -Tagebuch eines Meister – folgt hier und beschreibt seine Tage ab dem 6 . April 2018 – http://xhamster.com/posts/787123 – lese hier nun mit viel “Lust” weiter – und beachte die weiteren Hinweise des Meisters:Abschließende Anmerkung des Meisters! – Jeder trägt für sein Handeln die eigene Verantwortung! – Der Meister sagt:“ – Drückt niemals eine Domina OMA!! – „Punching the Balls“ ist „Königsdisziplin“! – Amateure, bitte lasst die Finger davon weg! Distanziere mich hiermit ausdrücklich von Inhalten und Meinungen anderer Seiten im Netz, auf denen meine Bilder, Texte und Seiten verlinkt wurden. Deren Inhalt teile ich nicht!, Sie stellen nicht meine Meinung dar! – Die „Unterwerfung“ ist Teil eines selbstgewünschten, sexuellen „Spieles“ und erfolgt selbstbestimmt, ohne Zwang durch Dritte. Alle gezeigten Handlungen entstanden ohne Zwang und sind vom “Dienenden” ausdrücklich gewünscht.- „Unanständige Worte“ sind Teil eines gewollten „Sexuellen Lustspieles „ und stellen keine „Beleidigung“ im Sinne des BGB dar. Hinweise dienen der “Sexuellen Aufklärung und Stimulation”. – Sie stellen keine “medizinische Beratung” dar! – Der Meister warnt alle Amateure: „Klit- und Eichelpiercing ist Profisache!! Dieses gilt auch für den „Eichelring aus Wolframcarbid“! – Dieser muss individuell angepasst werden! – !Amateure – Finger weg!! – Meister lehnt alle Dinge ab die auf Grund gesetzlicher Regelungen als gesetzwidrig in Deutschland anzusehen sind.- Es werden keine finanziellen Interessen verfolgt. – Texte und Inhalte unterliegen dem Urheberrecht. © – Meister – T – 01 -2019

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

Yorum yapın