Gespannt was kommt

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Gespannt was kommtAbends bei mir zu Hause, dachte ich über Chantal nach,,was wollte sie und was wollte ich?ich wollte nur nett sein,hab gar nicht drüber nachgedacht das sie es ernst nehmen könnte.Na ich musste abwarten,aber es beschäftigte mich,ich rief Karin an und besprach mich mit ihr,sie war nicht nur geliebte sondern auch meine beste” freundin”,wenn es so was gibt.Karin sagte “das hab ich mir gedacht mein lieber,lass sie erst mal kommen und dann siehst du mehr.””Wenn du mich brauchst Ruf an ich,bzw,wir kommen sofort.Ich bedankte mich und ging schlafen.Den ganzen Dienstag Morgen konnte ich mich nicht konzentrieren,Sonja sagte “man Chef was ist mit dir los du bist ja total von der rolle”Ich weihte Sonja ein.Typisch ihre antwort”bring die kleine erst mal her wir kriegen sie wieder hin egal was ist,oder sie will nur mit dir ins bett,aber da steckt meiner Meinung nach mehr dahinter.””also hol sie ab,”_Sonja küsste mich und sagte “du bist einfach zu gut besonders wenn du titten und Hohe Schuhe siehst”.Da musste ich Sonja Recht geben,ich konnte Frauen eigentlich nie einen Wunsch abschlagen und denen mit besagten Attributen schon gar nicht.Ich fuhr zum Bahnhof ,der Zug aus Hamburg fuhr gerade ein.Ich hatte noch nicht mal an Blumen gedacht,egal was soll’s.Ich erkannte Chantal sofort,sie trug Jeans ,sweatshirt und Turnschuhe selbst so unscheinbar gekleidet sah sie toll aus.Sie sah mich kam auf mich zu,küsste mich auf die Wange und sagte nur “danke”.Ich nahm ihren Koffer und führte sie zu meinem Auto.Ich fragte sie”na wo möchtest du hin?””ich kann dich in ein Hotel bringen oder in mein Haus oder du kommst mit mir in meinen Betrieb schaust dich um und entscheidest dich später.”Etwas verlegen antwortete sie”ich weiss nicht so genau, aber deinen Laden würde ich mir schon gerne mal anschauen”.Also führen wir zu mir,im Betrieb angekommen guckte Chantal überrascht “das ist ja riesig,das gehört alles dir?””Naja, der Bank einer sehr guten Freundin und der kleine Rest mir.”Ich stellte ihr Sonja vor,so wie es ihre Art war begrüßte sie Chantal wie eine alte Freundin, drehte sich zu mir und sagte”lass das Mädel mal bei mir du musst dringend zu einem Kunden der kurzfristig eine Veranstaltung hat oder so was Adresse liegt auf deinem Schreibtisch. “Und schon war sie mit der verdutzten Chantal verschwunden.Der Kunde entpuppte sich als Frau, sie rief auf Empfehlung von Conny an ,ihr war ihr ursprünglicher caterer abgesprungen und sie wollte für das kommende Wochenende eine Party für Kunden geben so um die 160 Personen. Erst nach dieser Ansage stellte sie sich vor”oh entschuldigen sie ich hab mich nicht vorgestellt ich bin Frau Wulf, Conny sagte ich kann mich auf sie verlassen,ich hoffe sie helfen mir.”Ich stellte mich ebenfalls vor und betrachtete mir Frau Wulf erst einmal,sie war so Mitte 30 gross schlank teuer gekleidet mit einem dunklen Kostüm flachen pumps und streng zurück gekemmten schwarzen langen Haar. Auf ihre Weise attraktiv aber nicht so mein Typ. Dann sagte ich “wenn Conny ihnen quasi schon zu gesagt hat das ich helfe dann mache ich das natürlich,ich muss allerdings etwas einschränken da wir am Wochenende eigentlich ausgebucht bin,aber machen sie sich keine Sorgen ihre Gäste werden nicht enttäuscht sein.”Frau Wulf atmete auf und ihre gesichtszüge entspannten sich”da bin ich froh ,es ist die erste grössere Veranstaltung seit dem ich selbstständig bin und es wäre peinlich geworden ,ich bedanke mich schon mal.”Wir besprachen die Details ,dabei erzählte sie mir das sie zwei Hotels gekauft hätte und diese nun komplett umbauen wolle,dafür aber Investoren brauche und die kämen nun am Samstag um sich alles anzusehen.Ich verabschiedete mich und fuhr zurück.Ich ging gleich in mein Büro um Conny anzurufen,sie meldete sich auch sofort und redete drauf los”Anne hat mich gerade angerufen ,sie ist schwer beeindruckt und bedankt sich noch mal,du bist ein schatz”.also hiess Frau Wulf ,Anne. “Ja schön das sie beeindruckt ist aber das wird heftig,wir sind eigentlich ausgebucht”. Sie viel mir ins wort”wenn du es nicht schaffst wer dann mein schatz ,ich bin übrigens ab morgen auch in der Stadt, hast du morgen Abend Zeit? “Ohne nachzudenken und bei dem Gedanken an diese heisse Frau sagte ich “na klar Frau Baronin ,für sie immer zu Diensten. “Conny lachte und legte auf.Da viel mir Chantal ein ,wer keinen Stress hat produziert ihn selbst,na irgendwie kriegen ich das auch hin.Ich ging runter und traf auf Sonja, bevor ich irgend etwas sagen konnte sagte sie mir”du die Chantal ist ja eine ganz schön fertig die kommt erst mal bei marion unter,im übrigen hilft sie uns ,also anpacken kann sie.””Wieso marion und helfen u d fertig wovon redest du kannst du mich mal canlı bahis aufklären.””Das dauert zu lange was war denn mit dem Termin? “”Ja für Samstag Mittag haben wir noch 160 Personen zusätzlich,ich hoffe das klappt?”Sonja sagte nur”na klar ,kriegen wir hin,Chantal kann ja helfen ,kommt sie auf andere Gedanken.”Dann verschwand sie und ich wusste immer noch nicht mehr.Ich ging in die Küche wo ich auf Anja traf.Ich fragte sie ob alles ok sei und erzählte ihr von dem Auftrag und dann fragte ich sie was das mit marion und Chantal auf sich hätte?Anja sagte nur “Du wir haben uns unterhalten und Chantal ist irgendwie fertig,und Mama hat das mitgekriegt und ihr angeboten bei ihr zu bleiben,dann kann sie auf andere Gedanken kommen und Mama kann sich wieder um jemanden kümmern,im übrigen ist Chantal ein fleissiger Mädchen .””Ok dann habt ihr alles schon besprochen,wo ist sie überhaupt?””In der spülküche”Ich bin dann in die spülküche und da stand Chantal und verräumte Geschirr. Sie sah mich an und sagte”du hast ein tolles Team alle so nett ich hoffe es ist dir Recht wenn ich erst mal zu Anja’s Mutter gehe”.”Na klar marion ist eine ganz liebe,aber was ist denn los,eine kleine Erklärung wäre schon ganz nett.””Nach unserem gemeinsamen Wochenende hab ich mir Gedanken gemacht,ob es nicht an der Zeit ist aufzuhören und ein neues Leben anzufangen,dann kam der nächste Kunde, der hat mich so unfassbar mies behandelt,er hat mich fast vergewaltigt ,da war mir klar so geht es nicht weiter ,da hab ich kurz entschlossen dich angerufen,na und da bin ich jetzt.””Na Gut “mehr viel mir nicht ein und ich ging an die Arbeit. Am nächsten Abend freute ich mich auf Conny, ich wollte mit ihr Essen gehen ,doch sie sagte sie wolle mit mir allein sein,einfach einen schönen Abend verbringen.ok war mir auch recht.Gegen 19 Uhr kam sie und sie sah wie immer umwerfend aus dunkler hosenanzug Schwarze Jacke und dunkel blaue unglaublich hohe lackpumps auf denen sie lief wie ich in Turnschuhen.Sie kam auf mich zu küsste mich und sagte”na Gefälle ich dir””Super sexy wie immer Frau Baronin “.Conny lächelte und wir gingen ins Wohnzimmer. Dann sagte sie “toll das das mit Anne klappt,sie hat soviel Pech gehabt,ihr Mann ist verunglückt und das einzige was ihr geblieben ist sind die 2 Hotels, aber die sind auch total marode und jetzt setzt sie alles auf eine Karte, ich hoffe es klappt.””Wir geben auf jeden Fall unser bestes”versicherte ich ihr.”Das weiss ich,ich geh mal schnell ins Bad mich frisch machen”Da ich wusste das es bei Conny ein paar Minuten dauern konnte holte ich schon mal Wein und Gläser.Nach einer gefühlten Ewigkeit kam sie aus dem Bad und mir verschlug es die Sprache sie trug einen schwarzen Body dazu Schwarze Strapse mit naht nylons und ihre füsse steckten in mega hohen schwarzen sandaletten,die Lippen hatte sich tief Rot gemacht und ihre haare hochgesteckt,sie stöckelte auf mich zu drehte sich ,leckte sich über die Lippen und setzte sich mir gegenüber in den Sessel, wobei sie ihre Beine leicht spreitzte. “Wow”mehr bekam ich nicht raus.Conny grinste legte ihre füsse hoch und begann durch den Stoff meiner Hose meinen schwanz mit ihren Füssen zu bearbeiten.Sofort stand er wie eine ein,ich zog mir die Hose aus und Conny wichste mit ihren Füssen meinen schwanz,ich genoss die Behandlung. Nach ein paar Minuten unterbrach ich sie,”nicht so schnell sonst spritz ich dir auf die Füsse “Conny lächelte und sagte” na los spritz mir auf die Füsse “Ich hielt es nicht mehr aus und spritzte ihr eine Ladung auf ihre heels und nylons,was ein geiler Anblick. Jetzt kniete ich mich zwischen ihre gespreizten beine und begann ihre muschi zu lecken,Conny stöhnte auf und presste meine Kopf fest auf ihre knipse.Sie schmeckte herrlich und genoss die enge ihrer Schenkel ,es dauerte nicht lange und Conny kam mit einem lauten seufzen ,ihr schoss wurde jetzt richtig nass.Mein schwanz stand schon längst wieder und ich schob ihr langsam meinen harten in die möse.wieder seufzte Conny und verharrte kurz bevor ich langsam begann sie zu flicken.Conny schlang ihre Beine um mich und drückte mich mit jedem stoss tiefer in ihr feuchtes Paradies, diese Frau war unglaublich.Wir genossen beide diese langsamen stösse,in ihrer muschi war es aber auch zu geil.Dann begann sie meinen schwanz bei jedem stoss mit ihren Muskeln ihn förmlich zu melken ,ich war kurz vor dem explodieren.Conny merkte es wohl und beim nächsten stoss hielt sie mich tief in sich fest,dann stöhnte sie”nicht so schnell “löste ihren Druck nahm die Beine runter und sagte Los ich will dich von hinten,sie kniete sich auf mein Sofa packte die Absätze ihrer heels zog die Knie an,so hatte ich einen wunderbaren Blick auf ihre nasse klaffende möse bahis siteleri ,der anblick war einfach geil,ich kniete mich hinter sie und fickte sie mit harten stössen.Conny kam laut aufschreien zum Orgasmus und ich pumpte ihr meine Ladung bis tief vor die Gebärmutter. Conny sackte erschöpft nach vorne,sie atmete schwer,dann setzte sie sich auf und lächelte mich an,”na bist du noch fit genug für eine Runde?”Ich antwortete”ich weiss nicht vielleicht fällt dir etwas ein,wie du ihn wieder steif bekommst?”Ohne zu antworten stülpte sie ihre Roten Lippen über meinen kleinen und begann ihn genüsslich zu blasen.Bei der Behandlung stand er schnell wieder,Conny setzte sich auf mich und wie von selbst glitt ich in ihr loch,langsam ritt sie auf mir und küsste mich leidenschaftlich, dabei schmeckte ich Sperma vermischt mit ihrem mösensaft. Ganz langsam bewegte sich Conny und genoss es,dann ritt sie immer schneller und kam zum Orgasmus. Ich ließ sie ihn geniessen dann stand ich mit ihr auf ,sie verschränkte die Beine und klammerte sich so an mich,so fickte ich sie im stehen weiter.Obwohl sie nicht schwer war war es anstrengend und geil zu gleich,langsam legte ich sie auf dem Sofa ab und bügelte sie hart und schnell weiter.Conny bekam wieder einen Höhepunkt, dieses mal stiess ich weiter hart zu ,sie schrie fast dann kam sie erneut.Ich war immer noch nicht soweit ,ich zog meinen schwanz aus ihrer klatschnassen möse stellte mich vor sie und wichste meinen schwanz vor ihrem Gesicht, Conny schaute mir zu kurz bevor ich kam schob ich ihn ihr in ihren Mund und spritzte in ihrem Mund ab.Conny schluckte gierig meinen Samen, mit einer Hand rieb sie ihre geschwollene muschi,sie hatte noch nicht genug,ich küsste sie auf den Mund und schob ihr meine Zunge tief in ihren Rachen, dann rutschte ich zwischen ihre Schenkel und leckte sie noch einmal zum Orgasmus. Jetzt waren wir beide völlig fertig,nach kurzer verschnaufpause half ich ihr ins Bad, ihr Gang in den hohen Schuhen machte mich nochmal scharf Conny merkte es stützte sich am Waschbecken ab und schob ihr meinen steifen noch mal in die möse und vögelte sie zu noch einem Höhepunkt. Ich spritzte nicht mehr ab,wir waren endgültig fertig.Ich zog ihr die Schuhe und dessous aus ,dann duschten wir.Völlig fertig schliefen wir ein.Morgens un 5 weckte mich Conny mit einem blaskonzert,ich war sofort hellwach.Sie grinste und sagte”du bist gestern nicht mehr gekommen,das kann ich nicht auf mir sitzen lassen”und blies weiter,kaum das er hart war ritt sie auf mir,nach kurzer Zeit kamen wir fast gleichzeitig.Ich küsste sie und sagte”du bist schon ein heisses Luder,es ist der Wahnsinn mit dir”.Sie küsste mich stand auf und ging ins Bad, ich machte uns Frühstück. Conny kam aus dem Bad ,sie trug ihr Kostüm und ich konnte es nicht glauben,die Wahnsinns sandaletten und die nylons vom Vorabend.Sie grinste mich an”so denke ich den ganzen Tag an dich es macht mich scharf so auf ein Meeting zu gehen”.Diese Frau ist unglaublich.Ich fuhr zur Arbeit. Sonja grinste mich an “Na heisse Nacht gehabt”.Wir gingen an die Arbeit ,schneller als mir lieb war kam das Wochenende, Freitag Abend rief Karin an “Hallo mein schatz wir haben kurzfristig eine Einladung bekommen und kommen morgen wieder in die alte Heimat, wir werden uns wohl auf der Veranstaltung von Anne Treffen “.Ich musste erst mal überlegen” ach so ja Frau Wolf, und wieso seid ihr da ,na egal ich freue mich hab aber wohl wenig Zeit für euch beiden hübschen.”Lachend antwortete Karin “Anne kenne ich schon länger,und Lena und ich wollen uns mal ansehen was sie da vor hat,ausserdem wollen wir dich mal Wiedersehen und deine neue Eroberung in Augenschein nehmen.””Neue Eroberung?ach so Chantal, aber das ist keine Eroberung sondern ,ja ich weiss nicht sie ist auf jeden Fall da und ist von Sonja schon an die Arbeit gebracht worden und macht euch keine Sorgen sie wohnt im Moment bei Marion “.Wieder lachte Karin “das Wissen wir schon alles,also bis morgen.”Am Samstag Morgen war es einfach nur chaotisch ,ohne meine Perlen Sonja, Anja und Marion wäre ich wohl verloren gewesen,aber dank dieser drei und dem Rest vom Team war das Chaos geordnet.Die Veranstaltung bei Frau Wolf übernahm ich zusammen mit ein paar Studenten ,die schon öfter bei mir gearbeitet haben und mit Chantal, auch sie hatte spass an der Arbeit, und so ging es los.Die Veranstaltung fand in einem der beiden Hotels statt.Ich war wenig begeistert ,das ding war ganz schön in die Jahre gekommen,aber das konnte mir egal sein.Begrüsst wurden wir von Frau Wulf, sie sah klasse aus besonders ,wie konnte es anders sein ” ihre dunkel blauen lackpumps mit mindestens 12 cm Absätzen, in diesen heels war sie ein paar cm grösser wie ich mit bahis şirketleri meinen 190cm,sie war dezent geschminkt und sah wirklich sexy aus.Wir bauten alles auf dekorierten noch ein wenig mein Team und ich waren bereit.Als erste Gäste erschienen Karin und Lena, beide sahen umwerfend aus,beide in dunkelen kurzen dunkelroten Kostümen mit schwarzen nylons und beide mit 12cm hohen Roten sandaletten ,und wie immer Top frisiert und geschminkt.Sie begrüssten zuerst Frau Wolf dann kamen sie zu mir und begrüßten mich beide mit küssen.”Ihr seht fantastisch aus ,da könnte ich mich glatt vergessen.”Diesmal griff Lena das Wort “extra für dich ,und mal sehen was sich noch ergibt,”dabei zwinkerte sie und mir platzte die Hose zwei solche Traum Frauen wer da nicht an was bestimmtes denkt.Dann fragte Karin nach Chantal, ich stellte sie einander vor.Karin musterte sie,lächelte und sagte”wir müssen uns später unbedingt mal unterhalten.”Chantal lächelte und sagte “sehr gerne”Dann ging es los,es sollten 160 Gäste sein,das klappte schon mal nicht es kamen nicht mal 100 und von denen waren die meisten von unserem Essen begeistert,von dem Hotel Projekt waren nur wenige begeistert oder auch nur interessiert,das lief schon mal nicht gut.Frau Wolf bemühte sich aber bald merkte man ihr an das es nicht so lief,sie tat mir ein bisschen leid.Die Veranstaltung ging zu Ende, Frau Wolf hatte in der letzten Stunde ein bisschen viel getrunken, sie sass in einer Ecke des Raumes.Wir verstauten alles im Auto, Lena kam zu mir und sagte “Du wenn es dir recht ist nehmen wir Chantal mit wir treffen uns nachher noch mit den anderen Mädels zu einem kleinen Umtrunk “Ich antwortete “Na klar alles in Ordnung ich hab hier noch ein wenig zu tun ,kommt doch morgen zu einem späten Frühstück zu mir”.Lena küsste mich “gute Idee bis morgen”. Und schon waren sie weg.Ich nahm mir eine meiner Studenten und bat ihn den Firmenwagen zu übernehmen und ihn zur Firma zu bringen und zu entladen,kein Problem und weg war er.Ich ging zu Frau Wolf die allein da sass und leicht angetrunken und ziemlich unglücklich da sass.Ich sprach sie an”Frau Wolf wenn sie erlauben bringe ich sie nach Hause “,Sie sah mich an “Ok ,aber zu Hause ist eigentlich hier,aber naja ,den Abend hier allein “.Dann kommen sie mit zu mir Sie sah mich an ” das ist wohl nicht ihr Ernst ,ich geh doch nicht mit einem fremden ,was fällt ihnen ein””War nur ein Angebot,”mein Ehrgeiz war geweckt,”ich heisse jens und ich verspreche sie nicht anzufassen.”Jetzt lächelte Frau Wolf ein wenig”ich heisse Anne “Ich half ihr auf,sie ging in den hohen Schuhen etwas wackelig,dann half ich ihr ihre Jacke anzuziehen nahm ihre Handtasche ,schloss die Tür ab und steuerte das letzte Auto auf dem Parkplatz an ,einen älteren Mercedes,ich probierte den Schlüssel,er passte ich half Anne ins Auto und los ging es.Unterwegs redeten wir ein wenig über die Veranstaltung,Anne war enttäuscht,was ich gut verstehen konnte,ich hatte so etwas schon öfter erlebt,es war die Zeit in der immer noch lieber in den neuen Bundesländern investiert wurde,da waren die Renditen viel höher.Bei mir angekommen half ich Anne beim aussteigen ,wir gingen ins Haus und ich machte erst mal caffee,Alkohol hatte Anne genug getrunken.Anne saß in meinem Sessel und klagte über ihren schmerzenden Füsse “die hohen Schuhe sind schön anzusehen aber über mehrere Stunden eine Qual stöhnte sie.Mein Einsatz, ich kniete mich vor den Sessel und zog ihr die heels aus,sie hatte lange schlanke beine und kleine füsse,ich konnte sehen das sie halterlose strümpfe trug und am Ende blitzte ein spitzen Slip auf.Ich begann ihre füsse zu massieren,erst schien es sie zu irritieren ,doch dann schnurrte sie wohlig “äh das tut gut,das hat noch niemand gemacht, aber hör nicht auf”.Eine Weile begnügte ich mich ihre füsse zu massieren ,dabei wurde ich selber scharf.langsam rutschten meine Hände ihre Beine hoch ,schlussendlich bis zu ihrem Slip, er war klatschnass,Anne stöhnte mittlerweile und ich massierte durch den Stoff ihre intimste Stelle. Anne stöhnte immer lauter,ich hörte auf und trug sie ins Schlafzimmer und zog sie langsam aus,sie war sehr schlank und hatte kleine feste titten.Langsam begann ich ihren Körper mit der Zunge zu erkunden ,je tiefer ich kam um so mehr stöhnte Anne, dann war ich an ihrer muschi angelangt und leckte behutsam ihre Perle. Nach kurzer Zeit stöhnte sie auf und kam.Ich ließ sie ihren Orgasmus geniessen,dann leckte ich erneut ihre k latschnasse möse,dieses mal schob ich ihr auch einen Finger in die möse,Anne stöhnte auf los flick mich ,ich griff in die Schublade holte ein Condom heraus,rollte es mir drüber und glitt langsam in ihre feuchte grotte ,oft war sie eng.Anne bäumte sich unter mir auf ich beschleunigte mein Tempo, kurz darauf kamen wir beide gemeinsam.Anne war völlig fertig und schlief sofort ein.Ich räumte noch auf und machte mein bett auf dem Sofa, auch ich schlief schnell ein.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Yorum yapın