Der Saisonablschluss Teil 9

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

Der Saisonablschluss Teil 9So jetzt wurde erstmal geschlafen……..Es war morgens 8.30 Uhr. Der Wecker rappelte. Im Halbschlaf suchend und tastent stellte ich ihn ab. Nach dieser Nacht musste ich erstmal iwie die Augen auf bekommen. Mit verschlafenden Blick checkte ich das Schlafzimmer ab. Ich war hier. Meine Sachen lagen neben dem aber rechts von mir war alles frei. Carina schien schon aufgestanden zu sein. Ich stieg ausm Bett und mein Kopf war noch gar nicht da, so daß ich die Umgebung richtig war nehmen konnte. Ich ging zum Schrank, zog ne frische Klamotten heraus, zog mich erstmal an, ging in die Wohnstube und schaute mich um. Auch hier war alles leer. Weder Carina noch von Steps war was zu hören oder zu sehen. Das Bettzeug was ich Steps gegeben hatte lag zusammen gelegt auf der Couch wo sie sich zum schlafen hingelegt hatte. “Na gut. Dann sind die beiden wohl schon weg. Schade.” murmelte ich zu mir selbst und torkelte schlaftrunkend auf dem Balkon um eine zu rauchen. Ich zündete mir die Zigarette an und fing an meine Umgebung wahr zu nehmen.Die Zigarette war fast durch und es hämmerte Sprichwörtlich an meiner Tür. “Moment, komme.” rief ich. Nahm den letzten Zug und ging zur Tür um zu öffnen.Vor der Tür stand Birte und schaute mich fröhlich grinsend an. Sie hatte ein enges weißes Spaghetti Top an, dazu schwarze Hotpants und und leichte Sneakers. Der BH fehlte und ihr Venushügel zeichnete sich stark ab. “Na du. Wieder fit? Bock auf Frühstück?” fragte sie gut gelaunt. “Klar immer doch in netter Begleitung.” antwortete ich. Nahm denn Zimmerschlüssel und zog die Tür heraus. Wir machten uns auf den Weg und Birte berichtete mir was sie die Woche evtl geplant hätten an Aktivitäten. Eine Bootstour. In die Stadt einkaufen, etc. Beim Frühstück saßen wir gemeinsam an einem Tisch und unterhielten uns weiter. Nach und nach tauchten auch die Mädels auf und saßen sich an die Tische um uns herum und fingen an zu reden zu lachen und zu tauschen. Es war ein sehr entspanntes Gespräch und es ging mal nicht um Sex oder gar iwelche Andeutungen. Vorerst. Nach ner guten Stunde waren wir fertig und ich wollte zurück ins Zimmer. Es war schon brüllent heiß und mir kam der Gedanke nach Wasser, Pool oder Meer. Iwie sowas halt. Ich verabschiedete mich von ihr und wollte gerade los. “Warte ich komm noch mit. Ich hab da noch was was ich dir erklären sollte.” kaş escort meinte sie. “Alles klar dann lass uns auf dem Weg machen.” meinte ich. Wir gingen los und Birte fing an.”Wie du schon bemerkt hast sind einige der Mädels alles andere als prüde. Ganz im Gegenteil sie sind sogar richtig verstaut. Wir haben bei uns in der Mannschaft eine besondere Beziehung zueinander und das ist auch unser Erfolgs Rezept. Wir trainieren nicht nur miteinander wir machen es auch miteinander. Das besondere daran ist keiner deren Freunde und nicht mal mein Mann weiß es. Bisher war es auch immer nur so das wir keine Außenstehenden zugelassen haben und vor allen Keine Männer. Auch wissen nicht 100% von den Mädels von dem was hier abgeht und das soll sich jetzt ändern.” fing sie an. Wir waren schon an meinem Zimmer angekommen. Ich schloss auf schob Birte mit hinein. “Ich glaube es ist besser du erklärst hier drinnen weiter.” schloss mit diesem Satz die Tür, nahm zwei Gläser, etwas zu trinken und setzte mich an den Tisch. Birte setzte sich mir gegenüber über und berichtete weiter. “Also zuerst einmal bist du mit hier weil wir dich mit dabei haben wollen. Du reißt dir um das drum herum genau so den Arsch auf wie wir und damit wollen wir dich belohnen. Als nächstes kommt jetzt das wir die letzten Mädels die noch nicht mit involviert sind dazu bekommen. Ja wir haben eine Bi Neigung. Zumindest die die jetzt schon mit machen und es macht uns tierisch Spaß. Und ich hoffe doch das auch du gefallen dran findest könntest ab und an uns mal Gesellschaft zu leisten bei unseren Nachbearbeitung.” Sie schaute zu mir herüber und fing dreckig an zu grinsen. “Weg kannst du ja hier zumindest erstmal nicht.” Ich war erstmal ziemlich baff. OK das hier etwas in der Luft lag schwante mir schon. Aber sowas hab selbst ich mir nicht vorstellen können. Ich schluckte einmal und fing an zu stottern. “OK alles klar. Also. Es gibt bei euch eine Art inneren Zirkel der mehr wie nur Freundschaft und Kameradschaft bedeutet. Es sind nicht alle eingeweiht. Aber die die es noch nicht sind sollen es jetzt werden und auch ich soll jetzt dazu stoßen? Im wahrsten Sinne des Wortes. Hab ich das jetzt richtig verstanden? Und wer ist alles in diesem Kreis?“ “Genau.” antwortete Birte. “Also zu diesem Zirkel gehören Ronja, AK, Antonia, Jule, Rahel, Kitti und ich. Die die davon noch nichts wissen escort kaş sind Carina, Steps, Sandra, Maike, Kathrin, Ina und Anna. Ich hoffe wir bekommen sie überzeugt. Ich liebe es sie zu beobachten und mich mit ihnen zu vergnügen.”Von dem Gedanken schon ganz geil geworden das es soetwas gibt und man mich dazu einlädt mit zu machen und die Vorstellung den Mädels zu zu schauen wie es miteinander treiben oder aber auch jede einfach mal ab und zu bei Bedarf iwo Vögel zu können, stand ich während Birte’s Antwort auf und ging um den Tisch zu ihr herüber. Im Endeffekt war mir gerade alles egal. Ich war wieder spitz wie nachbers Lumpi und über eine Antwort musste ich mir bestimmt keine Gedanken machen. Aber zappeln lassen wollte ich sie trotzdem und noch etwas für mich heraus holen. Ich stand neben Birte und hatte freie Sicht in ihren Ausschnitt. In meiner Hose hatte sich auf Grund der Gedanken schon eine dicke Beule gebildet und Birte schaute mit fragendem Gesicht von unten herauf an. Der Anblick gefiel mir. “Lass mich raten du erwartest eine Antwort ob ich dabei bin oder nicht, richtig?” fragte ich sie ruhig, packte während dessen ungeniert meinen halb steifen Schwanz aus und drückte meine Eichel leicht vor ihre Lippen. “Dann überzeuge mich.” forderte ich sie auf. Wie selbstverständlich ergriff sie mit rechts meinen Schaft und fing an zu blasen. Es dauert nicht lange und er war auf volle Größe heran gewachsen. Mit der linken Griff ich an Ihren Hinterkopf und fing an Ihre Kopfbewegungen zu unterstützen während meine rechte anfing eine ihrer Bürste zu kneten. Immer heftiger fing sie an zu blasen und ihr linke wanderte zu ihrer Pflaume. Zuerst nur über der Hotpands massierte sie sich ihren Venushügel und ihren Schlitz und iwann fuhr sie in ihr hinein. Birte fun an leise zu stöhnen und heucheln und ich schloss die Augen und genoss das ganze. Ihre Blaskuns war phantastisch. Nach einiger Zeit Zeit änderte sich das Gefühl ab und an. Dann Griff sie mit der rechten Hand an mein Becken und und um das warme wohlige Gefühl reichte von meiner Eichel bis zum Anschlag. Nach dem dritten oder vierten mal öffnete ich die Augen und schaute herunter. Birte hatte meinem Schwanz komplett geschluckt und verpasste mir einen Deepthroat.”Was eine versaute alte.” dachte ich mir und ließ sie erstmal machen. So vergingen noch einige Minuten bis Birte auf einmal kaş escort bayan aufstand. Sie wichst noch leicht meinen besten Freund und küsste mich heiß. “Na das muss aber jetzt reichen an Überzeugungskraft, den Rest heben wir uns für später auf.” hauchte sie mir zu. Ich antwortete ihr nicht. Ich sah sie an und fuhr mit rechts in ihr Pands. Einen Slip oder ähnliches hatte sie nicht anUnd sie war Nass nicht feucht sondern nass. Und mit einem kleinen Ruck fuhren 3 meiner Finger in ihre Lustgrotte. Erschrocken versuchte sie meine Hand da unten weg zu ziehen. Aber von dem ganzen angetörnt und heiß von dem ganzen ließ ich nicht locker. Es brach eine kleine rangelei aus. Wir waren beide von unseren Gefühlen hin und her gerissen und ihre dünne Pands knackte ab und zu im Schritt. Iwann und iwie lag mit der Brust auf dem Tisch, ihr Hintern streckte sich mir entgegen, ich fuhr über mittig über die Naht und bemerkte etwas merkwürdiges. “Mich fickst du heute nicht. Die Hose bleibt da wo sie ist.” protestierte sie erregt. Während dessen sie das meinte inspirierte ich die ungewöhnliche Anatomie an ihrer Hose. Die naht hatte aufgegeben und war auf einer Länge von gut 5 cm gerissen. “Na gut du kannst sie an behalten.” antwortete ich ihr forsch, griff mit je 2 Finger in die Öffnung und zeriss sie mit einem ruck. “Und jetzt nehme ich mir die die sich bisher am meisten ziert es aber meisten will.” und mit dieser Antwort zog ich etwas ihre Pands beiseite, setzte meinen Schwanz vor ihre nasse Fotze, fuhr genüsslich in ihr rein und fang an sie sie hart und schnell zu ficken. “Scheiße was machst du denn? Ich Ahhhhhh ich verhüte nicht. Ohhh scheiße geil. Benutze wenigstens ein Kandom. Jaaaaaaaa fick mich. Spritz bloß nicht rein. Kacke ist das geil….. Fick mich…..,” stöhnte sie immer wieder immer lauter. Und genau das machte ich. Ich ficke Birte schnell fest hart und tief. So sehr das es mich auf einmal überkam. Mit einem letzten festen stoß ließ meinen Samen in ihrer Lustgrotte zurück. Ich zog meinen Schaft heraus half ihr vom Tisch und küsste sie heiß. “Du hast noch wirklich jetzt in mir rein gewichst?” fragte sie in allen Gefühlslagen und tönen, “benutze ein Kondom nicht eine von uns verhütet.” “Wenn ich dabei bin dann ohne und ich wichs dahin wo ich will. Ach ja und Carina kannst du von der Liste streichen die wurde letzte Nacht von AK, Jule und mir schon eingeweiht und ich hab sie 2 mal voll gemacht.” antwortete ich bestimmend. Bevor Birte antworten konnte klopfte es an der Tür und wir sahen uns erschrocken an. Fortsetzung folgt……………

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

Yorum yapın